Donnerstag, 28 Mai 1953

Wer den finstern Gang betritt am Tempel …* (A)

Wer den finstern Gang betritt am Tempel,
wo die alten Bilder stehn: der Adler, 
mit der Wölfin und der Stier im Holze faulend, 
ihn bestürzen die, die vor verwandelt, 
05 in den Nischen hausen unterm Tropfgestein. 
Und sie lecken ihm Gesicht und Hand, bis dass er, 
selbst ein junges Tier, die Zitzen saugt der Wölfin.


Blatt 01 (A-5-c_05_036.jpg)

Wer des Tempels Fuss entlang

Wer den finstern Gang betritt am Fuss des Tempels

Wer den finstern Gang am Fuss des Tempels

geht entlang

Wer den finstern Gang betritt am Tempel,

wo die alten Bilder stehn: der Adler,

mit der Wölfin
 die  Hündin  und der Stier im Holze faulend,

ihn bestürzen die, die vor verwandelt,

05 in in den Nischen hausen unterm Tropfgestein.

Und sie lecken ihm Gesicht und Hände
Und sie lecken ihm Gesicht und Hand, bis dass er,

selbst ein junges Tier, die Zitzen saugt der Wölfin.

28. 5.53

  • Besonderes:

    arR metrisches Schema; verso: Typoskript↑ (Europa), durchgestrichen

  • Letzter Druck: Die verwandelten Schiffe 1957
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/05_012
  • Seite / Blatt: 01
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 237 Manuskripte zu 44 Gedichten (2 Endfassungen)
Datierung: 30.4.-7.12.1953
Textträger: 222 Einzelblätter (A4-Format), meist Typoskript-Makulatur; Bleistift
Umfang: 44 Dossiers, 225 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (13 Gedichte), Verstreutes (1 Gedicht)
Signatur: A-5-c/05 (Schachtel 35)
Herkunft: Nr. 1-23: beige Mappe EG 53 I; Nr. 24-44: grüne Mappe EG 53 II

Stufen: Notizbuch 1952-54, Typoskripte 1953
Kommentar: Beginn der Niederschriften für Die verwandelten Schiffe
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Freitag, 16 November 2018
  • Drucken
Manuskripte 1953 (alph.)
(Total: 237 )
Manuskripte 1953 (Datum)
(Total: 237 )
Suchen: Manuskripte 1953