Samstag, 12 September 1953

Der gestohlene Schuh (B)

Wenn er auch segelnd streift an die Wipfel, rührt an die
zitternden Zweige 
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch nicht fallen hinab in die Gärten, 
wo ruhn im Schatten die Grossen des Reiches am Ufer 
des Flusses:  
05 Sondern erst dort, wo tief unter dem Turm am Tor der König sitzt zu Gericht, 
dort stürzt nieder der Adler, kreist nah überm Haupt 
und wirft ihm den Schuh in den Schoss. 
Aufschaun Beklagter und Kläger von dem umstrittnen
Kamel,  
da weg fliegt der Adler, lässt fragend den König: 
10 Und er sendet und findet die Frau im entlegensten
Garten 
eben entstiegen dem Bad, 
wie ringsum sie sucht den verlorenen Schuh.


Blatt 02 (A-5-c_05_149.jpg)

B Der gestohlene Schuh

Wenn er auch segelnd streift an die Wipfel, rührt an 

die zitternden Zweige

mit dem gestohlenen Schuh,

so lässt er ihn doch nicht aus den Fängenfallen
so lässt er ihn doch nicht aus den Klauen   hinab in

die Gärten,

wo ruhn im Schatten
wo ruhn in der Hitze die Grossen des Reiches am Ufer des

Flusses:

Sondern erst dort↓
05 ↓Sondern bis dorthin trägt ihn der Adler,

 ↔ wo tief unter dem Turm am Tor der König sitzt zu Gericht .,

Dort stürzt er niederder Adler
Dort stürzt er nieder  , kreist nah überm Haupt

und wirft ihm den Schuh in den Schoss.

Aufscheun Beklagter
Aufschaun der Dieb und der Kläger von dem umstrittnen

Kamel,

10 da weg fliegt der Voge Adler, lässt fragend den König:

Wo ist der Fuss

Und er sendet und findet die Frau im entlegensten Garten

eben entstiegen dem Bad,

wie ringsum sie sucht nach den verlorenen
wie ringsum suchend nach dem verlorenen Schuh.

12. 9. 53

  • Details:

    Nach V. 04 ev. neue Strophe
    V. 05 Emendation: Dort → dort (davor Satzzeihenkorrektur)

  • Besonderes:

    Verso: Typoskript (Sebastian Franck, S. 60)

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/05_033
  • Seite / Blatt: 02
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Normal

Inhalt: 237 Manuskripte zu 44 Gedichten (2 Endfassungen)
Datierung: 30.4.-7.12.1953
Textträger: 222 Einzelblätter (A4-Format), meist Typoskript-Makulatur; Bleistift
Umfang: 44 Dossiers, 225 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (13 Gedichte), Verstreutes (1 Gedicht)
Signatur: A-5-c/05 (Schachtel 35)
Herkunft: Nr. 1-23: beige Mappe EG 53 I; Nr. 24-44: grüne Mappe EG 53 II

Stufen: Notizbuch 1952-54, Typoskripte 1953
Kommentar: Beginn der Niederschriften für Die verwandelten Schiffe
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Mittwoch, 24 Oktober 2018
  • Drucken
Manuskripte 1953 (alph.)
(Total: 237 )
Manuskripte 1953 (Datum)
(Total: 237 )
Suchen: Manuskripte 1953