Mittwoch, 26 August 1953

Der Baum der roten Beeren (C)

Purpurn troff
der Baum der roten Beeren,
troff vom Wind verwundet in den Himmel, 
dass das lichte Laken dunkelt. 
05 Mit den nachterwartend üppig 
überquollnen Blätterfluten troffen 
nun die Beeren, 
die da blutend, nicht verblutend rissen 
auf das Laken, 
auf in Baumes Purpurwunde.


Blatt 03 (A-5-c_05_101.jpg)

C Der Baum der roten Beeren

Purpurn troff

der Baum der roten Beeren,

troff vom Wind verwundet in den Himmel,

dass das lichte Laken dunkelt.

Mit den
05 Auf die nachterwartend üppig

überquollnen Blätterfluten troffen

nun die Beeren,

die da blutend, nicht verblutend reissen rissen

auf das Laken,

auf in eine Baumes Pur ↓Purpur
auf in eine süsse Beerenwunde.

26.8.53
4. 9. 53

  • Besonderes:

    übearbeitet am 4.9.1953
    Verso: Typoskript (Der Anachoret), durchgestrichen

  • Letzter Druck: Die verwandelten Schiffe 1957
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/05_025
  • Seite / Blatt: 03
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Normal

Inhalt: 237 Manuskripte zu 44 Gedichten (2 Endfassungen)
Datierung: 30.4.-7.12.1953
Textträger: 222 Einzelblätter (A4-Format), meist Typoskript-Makulatur; Bleistift
Umfang: 44 Dossiers, 225 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (13 Gedichte), Verstreutes (1 Gedicht)
Signatur: A-5-c/05 (Schachtel 35)
Herkunft: Nr. 1-23: beige Mappe EG 53 I; Nr. 24-44: grüne Mappe EG 53 II

Stufen: Notizbuch 1952-54, Typoskripte 1953
Kommentar: Beginn der Niederschriften für Die verwandelten Schiffe
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Freitag, 19 Oktober 2018
  • Drucken
Manuskripte 1953 (alph.)
(Total: 237 )
Manuskripte 1953 (Datum)
(Total: 237 )
Suchen: Manuskripte 1953