Mittwoch, 27 Mai 1953

Wer den Gang betritt an Tempels Sockel …* (b*)

Wer den Gang betritt an Tempels Sockel, 
wo die alten Bilder stehn: der Adler, 
die Hindin und die Kuh im Holze verfaulend: 
ihn bedrängen die, die vor verwandelt 
05 in den Nischen hausen unterm Tropfgestein, 
lecken ihm Gesicht und Hand, bis dass er, 
selbst ein junges Tier die Zitzen saugt der Wölfin.


Seite 121 (C-2-b_05_121.jpg)

Wer den Gang betritt an Tempels Sockel, 

wo die alten Bild Bilder stehn: der Adler, 

die Hindin und ↔ der Löwe, lang¿ im Holz 

verfallend  ↑die Kuh im Holze faulend:↑ 

ihn bedrängen die, die vor verwandelt in 

05 in den Nischen hausen unterm Tropfgestein, 

ziehn¿ lecken ihm Gesicht und Hand, bis dass 

er, 

selbst ein junges Tier an¿ die Zitzen saugt der 

Wölfin. 

27. 5.53

  • Details:

    V. 03 Stehen gelassene Vorsilbe ver eines gestrichenen Partizip sinngemäss dem ersetzenden faulend zu geordnet

  • Letzter Druck: Die verwandelten Schiffe 1957
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: C-2-b/05
  • Seite / Blatt: 121
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Normal

Weitere Fassungen

Notizbuch 1952-54 (alph.)
(Total: 126 )
Notizbuch 1952-54 (Folge)
(Total: 126 )
Suchen: Notizbuch 1952-54