Sonntag, 03 August 1952

Thron mit Baldachin verhangen …*

Thron mit Baldachin verhangen,
schwindet Sonne und Gesicht, 
Feier, die wir kaum begangen, 
löscht der Flor, die uns gefangen, 
05 deines Hauses Halle bricht. 

Ohne deine Zeichen lastet 
Säulenschatten eitel hier, 
wo der blinde Flüchtling rastet, 
ohne Lab und Leitung fastet: 
10 sinnend nur von deiner Zier.


Seite 053 (C-2-b_05_053.jpg)

Thron mit Baldachin verhangen, 

schwindet Sonne und Gesicht, 

Feier
Huldigung¿, die wir begangen kaum begangen, 

löscht der Flor, die uns gefangen, 

05 deines Hauses Halle bricht.

Öde, deiner Zeichen ledig, 

lastet Säulenschatten hier: 

und wenn
trugen¿ einstens aus Venedig,
 

Ringe,  man
Ringe, die¿ man¿ warf 

man Ohne deine Zeichen lastet 

Säulenschatten eitel hier, 

wo der blinde Flüchtling hastet¿ rastet, 

ohne Lab und Leitung fastet: 

10 sinnend nur von deiner Zier. 

3.8.52

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • gereimt: ja
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: C-2-b/05
  • Seite / Blatt: 053
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Hoch
    Änderung: Dienstag, 30 Oktober 2018
  • Drucken
Notizbuch 1952-54 (alph.)
(Total: 126 )
Notizbuch 1952-54 (Folge)
(Total: 126 )
Suchen: Notizbuch 1952-54