Synopse

(8)
Dienstag, 01 September 1953    (    )

Die lagern versteckt in den Büschen …*

Die lagern versteckt in den Büschen, 
vor denen sich fürchtet das Land, 
einmal kommen sie her, 
ziehn sie mit Fackeln zu der einsamen 
05 öden Halle am Strand, 
wo unter der Erde 
glänzt im Flackern mitten 
unter Herzen und Händen, 
im Sturmwind des Meeres bewegten, 
10 das Auge der dunklen 
thronenden Mutter. 
Rückwärts schaut sie den Tag, 
wo sie hertrieb auf dem Schiff // 151 
ohne Steuer und Lenker, 
15 an diesen Strand, 
wo sie, die Wartende, holten 
die Diebe, die Gauner. 
Hier nun thront sie, unter der Erde, 
mitten in Gaben, 
20 goldenen Herzen und Händen, 
die jene ihr brachten, 
der fernher nicht eitel, 
der in ihr dunkel erhelltes 
Haus nach vieler Irrfahrt gekommnen. 

25 Siehe, da steigen die Gaben 
vor den glühenden 
aufglühenden Augenkohlen.

In: Notizbuch 1952-54
Mittwoch, 02 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Gauner (A)

Die lagen versteckt
in den Büschen, stehn auf
und ziehen mit Fackeln des Nachts 
zur Halle am Strand, 
05 wo schaut, unter der Erde, 
inmitten silberner Herzen und Hände, 
das Auge der schwarzen thronenden Mutter:
rückwärts schaut den Tag, 
wo sie her auf dem Schiff 
10 trieb ohne Steuer und Lenker 
und sie, die lagen versteckt in den Büschen, 
ans Ufer die Wartende holten. 

Wieder steigen, wieder die Herzen, die 
silbernen Hände 
aus der Schale der Hymnen 
15 vor den glühenden, aufglühenden 
Kohlen der Augen.

In: Manuskripte 1953
Freitag, 04 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Gauner (B)

Wieder stehn auf
die lagen versteckt in den Büschen
und steigen mit Fackeln 
hinab zur unterirdischen Grotte, 
05 wo schaut inmitten silberner Herzen und Hände 
das Auge der schwarzen thronenden Mutter, 
schaut rückwärts den Tag, 
wo sie her ohne Steuer und Lenker 
trieb, und die lagen versteckt in den Büschen 
10 vom Schiff die Wartende holten. 
Wieder steigt 
über Herzen, über silberne Hände die Hymne 
zu den glühend aufglühenden 
Kohlen der Augen 
15 duftend empor.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 08 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Gauner (C)

Wieder stehen sie auf
aus dem Ufergehölz
und steigen mit Fackeln 
hinab zur unterirdischen Grotte, 
05 wo schaut inmitten silberner Herzen und Hände 
das Auge der thronenden Mutter 
rückwärts den Tag, 
da sie her ohne Steuer und Lenker 
trieb und aus dem Gehölz 
10 sie kamen und holten vom Schiff 
die Wartende ein. 

Wieder steigt 
über Herzen und Hände die Hymne 
zu den glühend aufglühenden 
15 Augenkohlen der dunklen 
Mutter duftend empor.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 08 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Gauner (D)

Aus dem Ufergehölz
kommen sie wieder mit Fackeln
und steigen hinab zur unterirdischen Grotte, 
wo schaut inmitten silberner Herzen 
05 das Auge der Mutter 
rückwärts den Tag, 
da sie her ohne Steuer und Lenker 
trieb und aus dem Gehölz 
sie kamen und holten vom Schiff 
10 die Wartende ein. 

Wiederum weht 
über silberne Herzen die Hymne 
zur glühenden Kohle des Augs, 
des hell aufglühenden Augs 
15 der Mutter, duftend Gewölk.

In: Manuskripte 1953
Samstag, 12 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Gauner (E)

Aus dem Ufergebüsch
kommen sie wieder mit Fackeln
und steigen hinab zur unterirdischen Grotte, 
wo schaut inmitten silberner Herzen 
05 das Auge der Mutter 
rückwärts den Tag, 
da sie her ohne Steuer und Ruder 
trieb und aus dem Gehölz 
sie kamen und holten vom Schiff 
10 die Wartende ein. 

Wiederum weht 
über silberne Herzen die Hymne 
zur glühenden Kohle 
des hell aufglühenden Augs 
15 der Mutter, duftend Gewölk.

In: Manuskripte 1953
Montag, 14 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Gauner (F)

Aus dem Ufergebüsch
kommen sie wieder mit Fackeln
und steigen zur Grotte hinab, 
wo sieht über silbernen Herzen 
05 das Auge der Mutter das Meer, 
da sie her ohne Steuer und Ruder 
trieb und aus dem Gehölz 
sie kamen und holten vom Schiff 
die Wartende ein. 

10 Wiederum weht 
mit dem Rauch der Fackeln 
über silberne Herzen die Hymne 
zur erglühenden Kohle des Augs 
der Mutter, träges Gewölk.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 22 September 1953    (    )

Die Wallfahrt der Piraten

Aus dem Ufergebüsch
kommen sie wieder mit Fackeln
und steigen zur Grotte hinab,
wo sieht über silberne Herzen
05 das Auge der Mutter aufs Meer,
da sie her ohne Steuer und Ruder
trieb, bis aus dem Gebüsch
sie kamen und holten vom Schiff
die Wartende ein.

10 Wiederum weht
mit dem Rauch der Fackeln
über silberne Herzen die Hymne
zur erglühenden Kohle des Augs
der Mutter, träges Gewölk.

In: Typoskripte 1953
Manuskripte 1953 (alph.)
(Total: 237 )
Manuskripte 1953 (Datum)
(Total: 237 )
Suchen: Manuskripte 1953