Montag, 11 Januar 1954

Die Harfe (C)

Über dem Klang der Harfe von weither
vergassen die Fischer die Netze des Nachts 
und irrten dem Morgen entgegen, 
der in der Barke heran trägt das Spiel, 
05 das nun vor der Sonne verstummte: 
daliegt neben dem leblosen Knaben. 
Sie ziehn ihn ans Ufer, tiefer als sonst 
vom Fang der Fische von dieser einzigen Beute, 
der erst im Morgen verstummten, ermüdet.


Blatt 03 (A-5-c_08_018.jpg)

C Die Harfe

Über der Harfe, die sie von weither gehört
Über der Harfe, die sie hören von weither

Über dem Klang der Harfe von weither des Nachts

vergeassen die Fischer die Netze des Nachts

und irrten dem Morgen entgegen,

der in der Barke heran trägt das Spiel,

05 das nun vor der Sonne verstummte:

daliegt neben dem Knaben leblosen Knaben.

Sie ziehn ihn ans Ufer, tiefer als sonst

vom Fang der Fische von dieser einzigen Beute,

der erst im Morgen verstummten, ermüdet.

11. 1. 54

  • Besonderes:

    Verso: Hektographierter Rundbrief an Eltern der Schweizerschule in Rom

  • Letzter Druck: Die verwandelten Schiffe 1957
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/08_003
  • Seite / Blatt: 03
  • Status Text: Definitiv
  • Umschrift: Definitiv
  • Priorität: Normal

Inhalt: 205 Manuskripte und 25 Typoskripte zu 33 Gedichten (3 Endfassungen)
Datierung: 1.1.-27.12.1954
Textträger: 271 Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 36 Dossiers, 270 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (15 Gedichte), Verstreutes (3 Gedichte)
Signatur: A-5-c/08 (Schachtel 35)
Herkunft: Mappe EG 54 I, EG 54 II

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Dienstag, 27 November 2018
  • Drucken
Manuskripte 1954 (alph.)
(Total: 230 )
Manuskripte 1954 (Folge)
(Total: 230 )