Mittwoch, 13 Januar 1954

Der Trunk (C)

Als er hinab aus dem Heer, das lag durstoffenen Mundes, 
kroch, fand er im dunkeln Winkel des andern, geborstenen 
Schluchtmunds 
Wasser und bracht es dem König: Der, noch aufrecht allein, 
nahm und goss aus Freundeshänden den Helm 
05 wenigen Wassers hinweg, aufrichtend mit dem reichlichen 
Brunnen, 
der schnell verronnen im Staub, die Halme des Heeres.


Blatt 03 (A-5-c_08_043.jpg)

C Der Trunk

Als er hinab aus dem Heer, das lag durstoffenen

Mundes,

kroch, fand er im dunkeln Winkel des andern, geborstenen

Schluchtmunds

Wasser und bracht es dem König: ↔

Der , noch aufrecht allein.,↑ nahm und goss aus Freundes-

händen den Helm 
Der nahm und goss aus

05 wenigen Wassers hinweg, aufrichtend mit dem reichlichen

Brunnen,

der schnell verronnen im Staub, die Halme des Heeres.

13. 1. 54

  • Besonderes:

    Verso: Hektographierter Rundbrief an Eltern der Schweizerschule in Rom

  • Letzter Druck: Verstreutes
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/08_007
  • Seite / Blatt: 03
  • Status Text: Definitiv
  • Umschrift: Definitiv
  • Priorität: Normal

Inhalt: 205 Manuskripte und 25 Typoskripte zu 33 Gedichten (3 Endfassungen)
Datierung: 1.1.-27.12.1954
Textträger: 271 Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 36 Dossiers, 270 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (15 Gedichte), Verstreutes (3 Gedichte)
Signatur: A-5-c/08 (Schachtel 35)
Herkunft: Mappe EG 54 I, EG 54 II

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Freitag, 30 November 2018
  • Drucken
Blättern zurück / vor: « Der Trank (B) Der Trunk (D) »
Manuskripte 1954 (alph.)
(Total: 230 )
Manuskripte 1954 (Folge)
(Total: 230 )