Dienstag, 08 Juni 1954

Morgen im Ballsall (G)

Den von der Wand hängend hinabgeglittenen Schleier
reisst springend der Tänzer an sich und entblösst und 
blendet sogar den Winkel mit den halbleeren Gläsern, 
Haufen von Asche und Stummeln. Doch aus dem Winkel 
05 und von der Wand entwendet dem welkenden Springer, 
zieht ganz den schweren Schleier hinüber das kleine 
hinter Gardinen eben furchtsam erdämmernde Fenster.


Blatt 07 (A-5-c_08_083.jpg)

G Morgen im Ballsaal

Den von der Wand hängenden, hinabgeglittenen Schleier

reisst springend der Tänzer an sich und entblösst und

blendet(blitzend)
blendet blendend sogar den Winkel mit den halbleeren Gläsern,

Haufen von Asche und Stummeln. Doch aus dem Winkel

05 und von der Wand entwendet dem welkenden Springer,

zieht ganz den schweren Schleier hinüber das kleine

hinter Gardinen eben furchtsam erdämmernde Fenster.

8. 6. 54

  • Besonderes:

    Verso: Typoskript↑ (Der Trunk), durchgestrichen

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/08_013
  • Seite / Blatt: 07
  • Status Text: Definitiv
  • Umschrift: Definitiv
  • Priorität: Normal

Inhalt: 205 Manuskripte und 25 Typoskripte zu 33 Gedichten (3 Endfassungen)
Datierung: 1.1.-27.12.1954
Textträger: 271 Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 36 Dossiers, 270 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (15 Gedichte), Verstreutes (3 Gedichte)
Signatur: A-5-c/08 (Schachtel 35)
Herkunft: Mappe EG 54 I, EG 54 II

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Montag, 03 Dezember 2018
  • Drucken
Manuskripte 1954 (alph.)
(Total: 230 )
Manuskripte 1954 (Folge)
(Total: 230 )