Sonntag, 13 April 1952

Tag, wo vor des Himmels roher Röte …* (A)

Tag, wo vor des Himmels roher Röte
Tempels metallne Wandung fällt
und die Kämpfer aus den Kammern dringen, 
Klageton der Hörner dröhnt verloren 
05 Siechen in geborstne Fenster, 
wo sie werfen blutige Laken weg. 
Aber auf der Schwelle sitzt der Sänger, 
hebt Gesang, den lautern Kelch 
in den Flammensturm empor, und alle, 
10 alle werfen ihm den Sold, ob 
schlagend, selbst gefällt vorüber taumelnd, 
werfen Sold dem treuen Fremdling hin.


Blatt 01 (A-5-c_03_036.jpg)

A

Tag, w vor rs Himmels mit ve roher
Tag, wo  ders Himmels mit vermehrter¿ Röte

Tempels nun metallne Wandung fällt

und die Kämpfer aus den Kammern dringen,

Klagelärm

Klageton der Hörner dröhnt verloren

her

05 Siechen in die geborstne Fenster,

wo sie werfen blutige Laken weg.

Aber auf dener Stufen Schwelle sitzt der Sänger,

hebt Gesang, den lautern Kelch

in den Flammensturm empor, und alle,

10 alle werfen ihm den Sold, ob

schlagend, selbst gefällt vorüber taumelnd,

werfen Sold dem treuen Bett Fremdling hin.

13. 4. 52

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/03_014
  • Seite / Blatt: 01
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 95 Manuskripte zu 40 Gedichten (17 Endfassungen)
Datierung: 8.2.-16.12.1952
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 46 Dossiers, 93 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (1 Gedicht), Verstreute (1 Gedicht)
Signatur: A-5-c/03 (Schachtel 34)
Herkunft: Hellblaue Mappe EG 1952; beige Mappe EG 52 VD

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Donnerstag, 04 Oktober 2018
  • Drucken
Manuskripte 1952 (alph.)
(Total: 95 )
Manuskripte 1952 (Datum)
(Total: 95 )
Suchen: Manuskripte 1952