Montag, 03 März 1952

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (C)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet sinnend schwere Blätter
lichtverhehltem Ort zum Ruhme, 
ganz in Busch und Dorn verborgen 

05 Doch sie füllt mit schweren Düften 
Mittagsgartens Sonnenplane, 
wogt empor an Rosenhüften 
aller Lilien Haupt betörend 

In der Nachtverzweiflung Retter 
10 scheucht der Ruch des Gartens Sorgen, 
bleibt die Blume überm Wahne, 
schon den Morgenstern beschwörend.


Blatt 03 (A-5-c_03_012.jpg)

C

Dunklen Bluts Rubinenblume

breitet sinnend ihre schwere 
breitet (abseits) ihres Kelchs Blätter

Blätter

unweit lichtverhehltem Ort zum 
unweit dem
un weit  wohlverhehlten Ruhme,

ganz in Busch und Dorn verborgen 

05 Doch sie füllt mit schweren Düften

Mittagsgartens Sonnenplane,

wogt empor an Rosenhüften

aller Lilien Haupt betörend 

In der Nachtverzweiflung Retter

scheucht der 
10 wehrt der Ruch des Gartens Sorgen,

sänftet

abseits von dem Todeswahne

bleibt die die Blume überm Wahne,

schon dern Dämmrung Schein
Morgenstern beschwörend.

3.23. 52

  • Besonderes:

    Ab dieser Stufe gereimt (arR Reimschema; abac dedf bcef)
    Verso: Typoskript (Wie doch fallen jäh die Flammen), durchgestrichen

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • gereimt: ja
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/03_006
  • Seite / Blatt: 03
  • Status Text: Definitiv
  • Umschrift: Definitiv
  • Priorität: Normal

Inhalt: 95 Manuskripte zu 40 Gedichten (19 Endfassungen)
Datierung: 8.2.-16.12.1952
Textträger: 91 Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 46 Dossiers, 93 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (1 Gedicht), Verstreute (1 Gedicht)
Signatur: A-5-c/03 (Schachtel 34)
Herkunft: Hellblaue Mappe EG 1952; beige Mappe EG 52 VD

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

Manuskripte 1952 (alph.)
(Total: 95 )
Manuskripte 1952 (Datum)
(Total: 95 )
Suchen: Manuskripte 1952