Dienstag, 16 Dezember 1952

Zwischen Büschen Licht vom Lichte …* (B)

Zwischen Büschen Licht vom Lichte
spiegelt sich in Flusses Licht,
zieht er nächtens durch die Büsche, 
Lichtes sinnend, Tal hinab. 

05 Büsche bittet er vergeblich, 
ihn zu bergen vor dem Licht: 
reglos stehn sie, lassen liegen 
Nachtlichts Spiegel Tal hinab. 

Biegen Büsche spät die Zweige, 
10 liegt der Spiegel ohne Licht: 
und die Zweige blindlings peitschen 
blinde Wellen Tal hinab.


Blatt 02 (A-5-c_03_093.jpg)

B

Licht vom Licht sich stille spiegelt

Zwischen Büschen Licht vom Lichte

(Licht vom Licht sich zwischen Büschen)

spiegelt (sich
spiegelt (still) in Flusses Licht,

zieht er nächtens durch die Büsche,

Lichtes sinnend, Tal hinab. 

05 Büsche bittet er vergeblich,

ihn zu bergen vor dem Licht:

reglos stehn sie, lassen liegen

Nachtlichts Spiegel Tal hinab. 

Biegen Büsct  spät die
Biegen Büsche kahle  Zweige,

10 liegt der Spiegel ohne Licht:

und die Zweige ↔ peitschen ↑blindlings↑

blinde Wellen Tal hinab.

16. 12. 52

  • Besonderes:

    Verso: Typoskript (Hera), durchgestrichen

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/03_046
  • Seite / Blatt: 02
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Normal

Weitere Fassungen

    Änderung: Mittwoch, 10 Oktober 2018
  • Drucken
Manuskripte 1952 (alph.)
(Total: 95 )
Manuskripte 1952 (Datum)
(Total: 95 )
Suchen: Manuskripte 1952