Synopse

(3)
Samstag, 21 März 1959    (    )

Die Geburt (A)

Die Flut schluckt die Schiene. Aber
den letzten Zug greift sie nicht mehr.
Die vergessene Schwangere kreischt 
auf der Terrasse, zerknüllt
05 das Tischtuch, gebiert auf der Holzbank.
Das Blut tropft auf das Pflaster
und ruft zusammen mit dem Geschrei des
Kinds den Hubschrauber vom Festland.
Er steht in geringer
10 Höhe und zieht die Wöchnerin mit dem Kind
über die Wirbel hinauf.
Trägt sie zur winkenden Menge am Ufer. // 02
Jetzt erst schluckt
nach der Brücke, der Schiene
15 die Flut auch die Insel mit dem Gasthaus „Zur Meersicht“,
und reinen Gewissens rülpst sie behaglich.

In: Manuskripte 1959-60
21.03.1959 * (nicht datiert)    (    )

Die Geburt (B)

Der Zug entgeht eben der Flut. 
Die vergessene Schwangre zerknüllt
das Tischtuch. Das Blut
tropft auf das Pflaster und ruft
05 den Hubschrauber vom Festland.

Er steht in geringer
Höhe und zieht die Wöchnerin mit dem Kind
aus den Wirbeln. Jetzt schluckt,
nach der Brücke, der Schiene, die Flut
10 auch die Insel mit dem Gasthaus "Zur Meersicht" und rülpst.

In: Manuskripte 1959-60
Datiert: 1959    (    )

Die Geburt

Der Zug entgeht eben der Flut.
Die vergessene Schwangre zerknüllt
das Tischtuch. Das Blut
tropft auf das Pflaster und ruft
05 den Hubschrauber vom Festland.

Er steht in geringer
Höhe und zieht die Wöchnerin mit dem Kind
aus den Wirbeln. Jetzt schluckt
die Flut – nach der Brücke, der Schiene –
10 auch die Insel mit dem Gasthaus "Zur Meersicht" und rülpst.

In: Typoskripte 1959
Manuskripte 1959-60 (alph.)
(Total: 135 )
Manuskripte 1959-60 (Datum)
(Total: 135 )
Suchen: Manuskripte 1959-60