Dienstag, 10 März 1959

Miracula Sti. Marci IV (A)

Die Tauben
steigen vom Platz
auf und gurren und wundern
sich lang und mit wirrem
05 Geflügel warum
ein Maurer, der nicht einmal Flügel
hat, nicht bleibt auf dem Platz und sie füttert.
Warum er steigt auf Gerüste und baut
Türme … –

10 Sie bedenken nicht, dass nur Maurer
die Hand des Luftgängers,
des heiligen Markus, am Schopf fasst und sacht
hinlegt auf den Balken. Sie wissen
es nicht, sie haben ja Flügel. Für Maurer
15 lohnt es sich, Türme
zu bauen, Fehltritte // 02
zu tun und zu stürzen. Am Schopf
hält sie die Hand des
Luftgängers, des heiligen Markus.

20 Der Schopf schmerzt nachher noch lang.
Und die Tauben gurren und wundern
sich mit wirrem Geflügel. Sie sehen
den Luftgänger nicht, den heiligen Markus. Der Maurer
sieht ihn auch nicht. Aber
25 er hält sich erschrocken am Balken und froh:
sein Schopf schmerzt.


Blatt 01 (A-5-e_01_017.jpg)

Miracula Sti. Marci IV A

Die Tauben

steigen vom Platz

auf und gurren und wundern

sich lang und mit wirrem

05 Geflügel von¿ disputierend: warum

ein Maurer, der nicht einmal Flügel

hat, nicht bleibt auf dem Platz und die Tauben

sie füttert.

Warum er steigt auf Gerüste und baut

Türme … –

10 Sie dbedenken nicht, dass nur Maurer

die Hand des heiligen Markus Luftgängers,

auffängt

des heiligen Markus, am Schopf fasst und sacht

hinlegt auf den Balken. Sie wissen

es nicht, sie haben ja Flügel. Für Maurer

15 lohnt es sich, Türme

zu bauen, Fehltritte //

Blatt 02 (A-5-e_01_018.jpg)

Mir. Sti. Marci IV A 2

zu tun und zu stürzen. Am Schopf

hält sie die Hand des

Luftgängers, des heiligen Markus.

20 Der Schopf schmerzt zwar nachher noch lang.

Und die Tauben gurren und wundern

sich mit wirrem Geflügel. Sie sehen

den Luftgänger nicht, den heiligen Markus. Der Maurer

sieht ihn auch nicht. Aber

25 er hält sich am Balken erschrocken am Balken und froh:

sein Schopf schmerzt.

10.III. 1959

 

  • Besonderes:

    Verso: Typoskripte (Bl. 01: Windmühlen I, abgebrochen; Bl. 02: Der englische Tourist auf Castello d'Ischia), durchgestrichen

  • Letzter Druck: GEDICHTE 1960
  • Textart: Verse
  • Strophen: ja
  • Zyklus: ja
  • Schreibzeug: Tinte
  • Signatur: A-5-e/01_006
  • Seite / Blatt: 01, 02
  • Status Text: Definitiv
  • Umschrift: Definitiv
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 71 Manuskripte und 64 Typoskripte zu 52 Gedichten (keine Endfassungen)
Datierung: 6.3.-11.5.1959; 1.8.-12.12.1960
Textträger: Einzelblätter (A4-Format), Typoskript-Makulatur (außer Typoskripte); Bleistift
Umfang: 53 Dossiers, 166 beschriebene Seiiten
Publikation: GEDICHTE (27 Gedichte), FLUSSUFER (7 Gedichte)
Signatur: A-5-e/01 (Schachtel 38)
Herkunft: Grüne Mappe GE 1959-60

Stufen: Notizbuch 1958-61, Typoskripte 1959, 1960
Kommentar: Alle Gedichte enden mit einem Typoskript. Die Niederschriften für FLUSSUFER begannen am 1.8.1960
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften; Reihenfolge bei Zyklen angepasst

Weitere Fassungen

    Änderung: Donnerstag, 20 Juni 2019
  • Drucken
Manuskripte 1959-60 (alph.)
(Total: 135 )
Manuskripte 1959-60 (Datum)
(Total: 135 )
Suchen: Manuskripte 1959-60