Freitag, 28 Januar 1983

Rom / X / Via Appia (E)

Das Grab
begraben unter
Gestrüpp der Wagen
ächzt und die Brüste versickern
05 glitschig und immer
ungestillt die
Schattengewächse.


Blatt 01 (A-5-h_03_295.jpg)

Rom E

X

Via Appia 
 

Das Grab 

begraben unter 

Gestrüpp der Wagen 

ächzt und die Brüste versickern 

versickern glitschig 

05 glitschig und immer 

ungestillt die 

Schattengewächse. 

28.1.83

 

  • Besonderes:

    Zusammen mit (F) nd (G)

  • Letzter Druck: Abgewandt Zugewandt 1985
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Zyklus: ja
  • Schreibzeug: Tinte
  • Signatur: A-5-h/03_093
  • Seite / Blatt: 05 (oben)

Inhalt: 359 Manuskripte und 5 Typoskripte zu 131 Gedichten, Hochdeutsch + Mundart (42 Endfassungen)
Datierung: 21.8.1979-20.3.1983
Textträger: 282 Einzelblätter (A4-Format), bräunliches, angegilbtes Papier, z. T. Typoskript-Makulatur; schwarze Tinte (spitze Feder)
Umfang: 121 Dossiers, 369 beschriebene Seiten
Publikation: Abgewandt Zugewandt (87 Gedichte): Hochdeutsche Gedichte / Alemannische Gedichte
Signatur: A-5-h/03 (Schachtel 42)
Herkunft: Nr. 1-58: Mappe EG 81-82-83; Nr. 59-121: Mappe EG 82-83

Frühere Stufen: Notizbuch (Mundart) 1979-82, Notizbuch (Hochdeutsch) 1980-88,
Kommentar: Beschreibung
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Umschriften; Reihenfolge entsprechend Datum und Zusammengehörigkeit modifiziert

Weitere Fassungen

Manuskripte 1979-83 (alph.)
Manuskripte 1979-83 (Datum)
Suchen: Manuskripte 1979-83