Donnerstag, 18 Februar 1982

Lauschen und Schauen* (B)

Lauschen
lauschen hinab das
Gurgeln und hinten
im Dunkeln der Nachen,
05 wer hat ihn da drunten
gelassen worauf zu
warten im Schatten?


Seite 067 (33) (A-5-h_02_067.jpg)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

B

Lauschen

lauschen hinab das

Gurgeln und hinten

im SchattebDunkeln daser Boot Nachen,

05 wer hat esihn da drunten

gelassen
gelassen worauf zu

zu warten im Schatten? >||

Wer liess ihn da ↔

↑drunten worauf↑

zu warten im Dunkeln?

  • Besonderes:

    Rechts daneben Alternativvariante zu V. 05-08:

    Wer liess ihn da | drunten worauf
    zu warten im Dunkeln?

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Tinte
  • Signatur: A-5-h/02
  • Seite / Blatt: 067 (Mitte)
  • Status Text: Kontrolliert
  • Umschrift: Kontrolliert
  • Priorität: Normal

NB 1980 88 kleinInhalt: 168 Entwürfe zu 125 Gedichten (31 Endfassungen); mit den Zyklen:
Beschwörung des Todes I-XXIX, New York I-VI, Rom I-IX, Escorial I-III, Beschwörung – Andere Abteilung I-XIII, Durchgang I-XI
Datierung: 7.12.1980-27.8.1988
Textträger: Rotbraunes Notizbuch
Umfang: 212 beschriebene Seiten (+ U2/U3); Bll von Raeber numeriert, ab S. 106 leer
Publikation: Abgewandt Zugewandt: Hochdeutsche Gedichte (52 Gedichte)
Signatur: A-5-h/02 (Schachtel 29)

Bilder: Ganzes Buch (pdf)
Spätere Stufen: Manuskripte 1979-1983, Typoskripte 1983
Kommentar: Beschreibung; vgl. auch das Typoskript Zur Entstehung
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Weitere Fassungen

    Änderung: Mittwoch, 05 Dezember 2018
  • Drucken
Notizbuch 1980-88 (alph.)
(Total: 168 )
Notizbuch 1980-88 (Folge)
(Total: 168 )
Suchen: Notizbuch 1980-88