Kiesel

Du siehst die Kiesel nicht mehr,
die du von der Brüstung
auf den Schlafstein hinabwirfst. Der Wind
bog die Zweige und stürzte
05 dich in den Schatten. Du siehst
die Viper nicht, die unterm Schlafstein
erwacht und auf die Brüstung
heraufklimmt. Du hörst nur
das Klirren der Kiesel.

  • Letzter Druck: FLUSSUFER 1963
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Seite / Blatt: 34
  • Werke: Bd.1, 162
  • Textnr.: 028
  • Priorität: Hoch
flussufer klein

Titel: FLUSSUFER / Gedichte
Verlag: Claassen Verlag, Hamburg (1963)
Druck: Poeschel & Schulz-Schomburgk, Eschwege/Werra
Inhalt: 53 Gedichte, Vorwort, Anzeige Raeber-Publikationen
Im Inhaltsverzeichnis 3 Zeiträume unterschieden:
- Gedichte 1960 (S. 7-13; 7 Gedichte)
- Gedichte 1961 (S. 14-24; 11 Gedichte)
- Gedichte 1962 (S. 25-59; 35 Gedichte)
Textträger: Bändchen mit festem, braunem Karton und Schutzumschlag, 64 Ss

Vorstufen: Notizbuch 1958-61, 1961-65, Manuskripte 1959-60, 1961, 1962, Typoskripte 1960, 1961, 1962
Kommentar: Vertragsabschluss: 29.11.1962; Beschreibung

Weitere Fassungen

  • KIESEL
    in : Typoskripte 1962
    Änderung: Donnerstag, 01 September 2016
  • Drucken
Blättern zurück / vor: « Mäuse Straße »
FLUSSUFER (alph.)
(Total: 53 )
FLUSSUFER (Folge)
(Total: 53 )