Einsamer

Einsamer, einsamer ist der Felsen,
seit man ihm Agaven gesellte,
seit man ihm gesellte dies leere
brettervernagelte Haus.

05 Seit der Vulkan
aus dem Meergischt aufstieg und langsam
heranzuschwimmen, einziges Auge,
heranzuschwimmen begann
an den einsamen, einsamen Felsen,
10 sitzt
auf der Antenne der Vogel.

  • Letzter Druck: FLUSSUFER 1963
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Strophen: ja
  • Seite / Blatt: 23
  • Werke: Bd.1, 151
  • Status Text: Provisorisch
  • Textnr.: 017
  • Priorität: Hoch
flussufer klein

Titel: FLUSSUFER / Gedichte
Verlag: Claassen Verlag, Hamburg (1963)
Druck: Poeschel & Schulz-Schomburgk, Eschwege/Werra
Inhalt: 53 Gedichte, Vorwort, Anzeige Raeber-Publikationen
Im Inhaltsverzeichnis 3 Zeiträume unterschieden:
- Gedichte 1960 (S. 7-13; 7 Gedichte)
- Gedichte 1961 (S. 14-24; 11 Gedichte)
- Gedichte 1962 (S. 25-59; 35 Gedichte)
Textträger: Bändchen mit festem, braunem Karton und Schutzumschlag, 64 Ss

Vorstufen: Notizbuch 1958-61, 1961-65, Manuskripte 1959-60, 1961, 1962, Typoskripte 1960, 1961, 1962
Kommentar: Vertragsabschluss: 29.11.1962; Beschreibung

Weitere Fassungen

    Änderung: Mittwoch, 03 Oktober 2018
  • Drucken
FLUSSUFER (alph.)
(Total: 53 )
FLUSSUFER (Folge)
(Total: 53 )