Datiert: 1983

STILLEBEN

Und das zersprungene Ei das
brennende Haus und das Taxi
mit der Leiche im Fond die
Schnecken auf der
05 Stirn und der Wange
auf der Mole die Rippen
des Schiffs am Strand die
toten Vögel schwarz
verschmiert die Gebeine
10 im kristallenen Sarg
in Gold und in Perlen gefasst be-
krönt mit Rubinen die Blumen
gelb der Ginster und der
Frauenschuh purpurn der Rauch
15 aus den Schloten geduckt
über den Dächern der Hund
in der Kuhle verendet die Lokomotive
rostig auf den verwachsenen Schienen der Engel
mit dem gezückten
20 Schwert auf dem Gipfel
des Grabmals die aufge-
rissene Brust mit dem flammenden
Herzen der Wind
hart und sandig von den
25 Dünen herüber die Blumen
Eisenhut und Drachenkamm unter
Disteln verborgen die prallen
Stengel und aus der
Wolkenmanschette
30 die Hand mit der Rose

  • Details:

    V. 02 Direktkorrektuur: brennende Taxi → brennende Haus
    V. 07 Direktkorrektur: schwarz verschmiert → schwarz /

  • Letzter Druck: Abgewandt Zugewandt 1985
  • Textart: Verse
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-h/07_005
  • Seite / Blatt: 028
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch
  • Identisch mit: Hochdeutsche Gedichte 1985

Inhalt: 88 Typoskripte (Druckvorlage) zu 88 Gedichten + Nachwort (Essay); Inhaltsverzeichnis
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 14 Dossiers (232 Bll)
Publikation: Abgewandt Zugewandt: Hochdeutsche Gedichte / Alemannische Gedichte (88 Gedichte)
Signatur: A-5-h/07 (Schachtel 44)
Herkunft: Roter Umschlag: Abgewandt Zugewandt / (Druckmanuskript) / (116 SS.) / Kuno Raeber, Ainwillerstrasse 1, D-8000 München 40 / Tel 004989 /39 3351

Vorstufen: Notizbuch 1979-82, 1980-88; Manuskripte 1979-1983
Kommentar: Durchschläge (z.T. Kopien) mit Satzauszeichnungen; Titelei vom Verlag; oben Paginierung durch Raeber (3-116). Besonderheit: diphtongiertes "ië" bei den Mundartgedichten als überschriebenes "iö" dargestellt, z. t. mit Bleistift (Setzer) zu "ie" korrigiert (vgl. v.a. bei SCHTROOSS); auch Verdeutlichungen mit Bleistift.
Eine KOPIE des Druckmanuskripts (A-5-h/06), die Raeber bei sich behielt, enthält einige zusätzliche Korrekturen (vgl. Text-DETAILS).
(Umfassende Beschreibung)
Wiedergabe: Edierte Texte, Korrekturvermerke

Weitere Fassungen

    Änderung: Mittwoch, 18 Dezember 2019
  • Drucken
Blättern zurück / vor: « JENSEITS WENN ES KÄME »
Typoskripte 1983 (alph.)
(Total: 89 )
Typoskripte 1983 (Folge)
(Total: 89 )
Suchen: Typoskripte 1983