Dienstag, 26 Oktober 1965

Diokletian

Auf der Fahrt durch die
unterirdischen Hallen stösst
das Ruder immer wieder an eine Säule,
sodass das Boot
05 zittert, als ob
der Palast einstürzen, als ob er 
den verborgenen Wasserbehälter
zuschütten wollte. Dabei
wäre es besser, hier
10 anzulegen und das Auge an die
kleine Linse zu drücken:
Sie zeigt den Alten, der oben im verdunkelten Zimmer
sitzt und murmelt, während die Kette ihm langsam // 004 
Perle für Perle durch die Finger
15 gleitet und wegrutscht.

  • Besonderes:

    Vgl. Der Tod des Diokletian. Ein Hörspiel (Werke 7, S. 221-250)

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Fassung: Erste Fassung
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-4-a/06
  • Seite / Blatt: 003, 004

Inhalt: Aufsätze, Essays, Tagebuchnotate, 7 Gedichte (3 Endfassungen)
Datierung: 26.10.1965 – 10.9.1980
Textträger: Braunes Notizbuch, Bleistift und schwarze Tinte
Publikation: unpubliziert
Signatur: A-4-a/06 (Schachtel 18)

Spätere Stufen: Manuskripte 1964-65, Typoskripte 1965
KommentarBeschreibung
Wiedergabe: Edierte Texte der Gedichte

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: Meerwunder »
Notizbuch 1965-80 (alph)
Suchen: Notizbuch 1965-80