Synopse

(7)
Freitag, 11 September 1953    (    )

Der gestohlene Schuh

Streift er die Wipfel wohl mit dem Schuh,
rührt an die Zweige, die zittern,
so lässt er doch nicht ihn fallen in die greifenden Kronen, 
nicht in die Gärten und nicht in den 
05 Schoss der ruhenden Grossen. 
Sondern bis dorthin trägt ihn der Adler, 
wo der König sitzt zu Gericht 
unterm Tor der Stadt, 
dort fällt er nieder, kreist überm Haupt // 158 
10 und wirft ihn ihm auf das Knie. 
Aufschauen die Fürsprecher, Kläger, Beklagte: 
da wegfliegt der Vogel und lässt fragen den König: 
wo ist der Fuss, dem zugehört der künstliche Schuh. 
Und er sendet und findet die Frau, 
15 die er gesucht, eben entstiegen dem Bade, 
rings schauend nach dem verlorenen Schuh.

In: Notizbuch 1952-54
Samstag, 12 September 1953    (    )

Der gestohlene Schuh (A)

Wenn er auch streift die Wipfel, rührt an die Zweige, die zittern
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch nicht fallen hinab in die Gärten, 
wo ruhen die Grossen des Reiches am Ufer des Flusses. 
05 Sondern bis dorthin trägt ihn der Adler, 
wo tief unter dem Turm vor dem Tor 
der König sitzt zu Gericht. 
Dort stürzt er nieder, kreist nah überm Haupt 
und wirft ihn ihm in den Schoss. 
10 Aufschaun der Dieb und der Kläger von dem umstrittnen 
Gewand, 
da weg fliegt der Vogel, lässt fragend den König: 
Wo ist der Fuss, dem zugehört der silbern zierliche Schuh? 
Und er sendet und findet die Frau, 
eben entstiegen dem Bade, 
15 rings schauend nach dem verlorenen Schuh.

In: Manuskripte 1953
Samstag, 12 September 1953    (    )

Der gestohlene Schuh (B)

Wenn er auch segelnd streift an die Wipfel, rührt an die
zitternden Zweige 
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch nicht fallen hinab in die Gärten, 
wo ruhn im Schatten die Grossen des Reiches am Ufer 
des Flusses:  
05 Sondern erst dort, wo tief unter dem Turm am Tor der König sitzt zu Gericht, 
dort stürzt nieder der Adler, kreist nah überm Haupt 
und wirft ihm den Schuh in den Schoss. 
Aufschaun Beklagter und Kläger von dem umstrittnen
Kamel,  
da weg fliegt der Adler, lässt fragend den König: 
10 Und er sendet und findet die Frau im entlegensten
Garten 
eben entstiegen dem Bad, 
wie ringsum sie sucht den verlorenen Schuh.

In: Manuskripte 1953
Montag, 14 September 1953    (    )

Der gestohlene Schuh (C)

Wenn er auch segelnd rührt an die zitternden Zweige
der Wipfel 
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch fallen hinab in keinen der
Mittagsgärten, 
wo ruhen die Grossen des Reiches am Ufer des Flusses: 
05 Sondern erst, wo tief unterm Turm am Tor der König sitzt
zu Gericht, 
dort stürzt nieder der Adler und wirft ihm den Schuh in den
Schoss. 
Aufschaun Beklagter und Kläger von der umstrittenen Ware, 
da weg fliegt der Adler, lässt fragend den König: 
Der sendet und findet die Frau im verborgenen Garten, 
10 eben entstiegen dem Bad, 
wie ringsum sie sucht den einen verlorenen Schuh.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 15 September 1953    (    )

Der gestohlene Schuh (D)

Wenn er auch streift an die Zweige der Wipfel
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch nicht fallen hinab in einen der Gärten 
am Fluss, 
wo ruhen die Grossen des Reiches. 
05 Sondern erst, wo tief unterm Turm 
am Tor der König sitzt im Mittagsgericht, 
dort stürzt nieder der Adler und wirft ihm den Schuh in 
den Schoss. 
Aufschauen Beklagter und Kläger von der umstrittenen 
Ware, 
da wegfliegt der Adler, lässt fragend den König: 
10 Der sendet und findet die Frau im ummauerten Garten, 
eben entstiegen dem Bad, 
wie ringsum sie sucht den einen verlorenen Schuh.

In: Manuskripte 1953
Sonntag, 20 September 1953    (    )

Der gestohlene Schuh

Wenn er auch streift an die Zweige der Wipfel
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch nicht fallen hinab in einen der Gärten 
am Wasser, 
wo ruhen die Fürsten des Reiches. 
05 Sondern erst, wo tief unterm Turm 
am Tor der König sitzt im Mittagsgericht, 
dort stürzt nieder der Adler und wirft ihm den Schuh in 
den Schoss. 
Aufschauen Beklagter und Kläger von der umstrittenen 
Ware, 
da wegfliegt der Adler, lässt fragend den König: 
10 Der sendet und findet die Frau im ummauerten Garten, 
eben entstiegen dem Bad, 
wie ringsum sie sucht den einen, verlorenen Schuh.

In: Typoskripte divers
Sonntag, 11 Oktober 1953    (    )

Der Schuh

Wenn er auch streift an die Wipfel
mit dem gestohlenen Schuh,
so lässt er ihn doch nicht fallen hinab, wo ruhen die Fürsten,
in einen der Gärten am Wasser.
05 Sondern, wo tief unterm Turm
am Tor der König sitzt im Mittagsgericht,
dort erst stürzt nieder der Adler und wirft ihm den Schuh in den Schoss.
Aufschaun vom umstrittenen Teppich Wirker und Händler,
da wegfliegt der Adler, lässt fragend den König:
10 Bis er findet die Frau im ummauerten Garten,
eben entstiegen dem Bad,
wie ringsum sie sucht den einen, verlorenen Schuh.

In: Typoskripte 1953
Typoskripte divers (alph.)
(Total: 23 )