Samstag, 01 Dezember 1945

Die Mänade.

(Zu einem pompeianischen Wandbild)

Siehe, im Dunkeln
saugt auf einmal ein Wirbel
an alles Licht, das
irgendwo noch verborgen
05 lag in den Maschen der Nacht.
0, es funkeln Glieder,
wehende Schleier aus Helle.
In gestaltlose Nacht
wächst im Nu die Gestalt.
10 Eh' wir begriffen, woher,  
weht sie schön und
fast vollendet im
Raume des wölbig
gerundeten Tanzes.

Weitere Informationen

  • Besonderes:

    2 Durchschläge (verteilt auf 2 Dossiers); Datierung: Dezember 1945.

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-b/01_012 (A-5-b/01_003)
  • Seite / Blatt: 01 (02)
  • Werke: 26
  • Status Text: Kontrolliert
  • Priorität: Hoch
    Änderung: Donnerstag, 07 Dezember 2017
  • Drucken
Blättern zurück / vor: « Elegie. Tag und Nacht. »
Typoskripte 1943-46 (alph.)
(Total: 19 )
Typoskripte 1943-46 (Datum)
(Total: 19 )
Suchen: Typoskripte 1943-46