Romanwerk.jpg

Kuno Raebers Beschwörungen
Ein Gedichtzyklus im Dialog

Herausgegeben von Wolfram Malte Fues und Walter Morgenthaler
Schwabe Verlag 2022

UmschlagText

Seinen letzten Gedichtband Abgewandt Zugewandt von 1985 eröffnet der Luzerner Autor Kuno Raeber ( 1922–1992 ) mit einem fünfteiligen Zyklus mit dem vieldeutigen Titel Beschwörung. Wolfram Malte Fues und Walter Morgenthaler tauschen sich zu Raebers hundertstem Geburtstag in einem offenen Disput über die Texte aus, die sich jeder einfachen Deutung verweigern, und über deren provokante Zusammenführung zu einem eigenständigen Zyklus. Das Buch präsentiert zugleich erstmals eine integrale Edition der nachgelassenen Manuskriptfassung, die fast 30 Gedichte beinhaltet. Zusätzlich ediert und konträr diskutiert wird ein nur in Raebers Notizbuch überlieferter zweiter Beschwörungs-Zyklus. In einer Beigabe berichtet Markus Hediger über seine denkwürdige Begegnung mit dem eigenwilligen Autor.

 

Inhalt

Hin und wider

  1. Beschwörung I
  2. Beschwörung II
  3. Beschwörung III
  4. Beschwörung IV

Beschwörung (Manuskript-Zyklus)

Beschwörung – Andere Abteilung (Notizbuch-Zyklus)

Anhang

Ein paar Erinnerungen an Kuno Raeber von Markus Hediger