Datiert: 1958

O Grotte, o Bitternis

Im Springen dürstet die Quelle,
leckt auf die Finsternis,
leckt stockend nach der Helle:
o Grotte, o Bitternis.

05 Draussen zaudert die Helle,
o Grotte, o Bitternis;
das Rinnsal wird nicht zur Welle, 
fürchtet die Finsternis,

verhält das Springen der Quelle
10 im Kleinmut der Finsternis:
o Grotte, o Bitternis,
dir schmilzt nicht die Helle

auf der Zunge. Die Quelle
leckt Salz und leckt Finsternis.
15 Zu weit ist der Weg für die Welle,
o Grotte, o Bitternis.

  • Besonderes:

    Typoskript + 3 Durchschläge, datiert: 1958

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-d/06_015
  • Werke: Bd. 7, 150-151
  • Status Text: Kontrolliert
  • Priorität: Hoch

Inhalt: Typoskripte zu 21 Gedichten (13 Endfassungen)
Datierung: 1958
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 23 Dossiers
Publikation: GEDICHTE (7 Gedichte), Verstreutes (1 Gedicht)
Signatur: A-5-d/06 (Schachtel 37)
Herkunft: Rote Mappe 1958 G

Kommentar: Dossier 1:Titelliste für NZZ, Merkur, Hess. Rundfunk
Alle Blätter signiert mit: Kuno Raeber, 1958
Wiedergabe: Edierte Texte

Weitere Fassungen

Typoskripte 1958 (alph.)
(Total: 21 )
Typoskripte 1958 (Folge)
(Total: 21 )
Suchen: Typoskripte 1958