Mittwoch, 07 Juli 1965

TAUSENDUNDEINE NACHT: WÜSTE

Nur die grössten Vögel erreichen 
mit dem Sand, den der Sturm
aufrührte, das Dach und bleiben
sitzen, bis die Räuber die Ziegel
05 stehlen.
Dann flüchten sie auf die zerzausten
Palmen und warten
auf einen anderen Sturm. Als ob es
Häuser mit goldenen Dächern
10 ohne Zahl und überall gäbe.

  • Besonderes:

    Typoskript + 2 Durchschläge; ev. ab V. 06 neue Strophe

  • Letzter Druck: Verstreutes
  • Textart: Verse
  • Datierung: Jahresangabe
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-f/04_007
  • Werke / Chronos: Bd.7, 170
  • Identisch mit: Verstreutes (2 Strophen)

Inhalt: 45 Typoskripte zu 45 Gedichten (28 Endfassungen)
Datierung: 1965
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 34 Dossiers; Dossier 1: Titelliste
Publikation: Verstreutes (17 Gedichte)
Signatur: A-5-f/04 (Schachtel 40)
Herkunft: Grüne Mappe G 65

Kommentar: Alle Titel in Versalien; Texte unterzeichnet mit: Kuno Raeber, 1965; Beschreibung
Wiedergabe: Edierte Texte

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « NACHMITTAG AM MEER SEE »
Typoskripte 1965 (alph)
Typoskripte 1965 (Folge)
Suchen: Typoskripte 1965