Datiert: 1965

ARCHEOPTERYX

Die Grubenlampe fiel uns aus der Hand und erlosch,
sodass nichts mehr die Finsternis stört,
es sei denn ein Schiff
fährt oben vorüber, reisst mit der Drehung der Schrauben
05 das Bergwerk auf und drückt durch die Spalten
Wasser herunter. Dann bleiben
wir unten unter dem Meer in den schlüpfrigen schwarzen
Gängen des Bergwerks
mit dem Archeopteryx allein.

  • Besonderes:

    Typoskript + 3 Durchschläge

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Jahresangabe
  • Fassung: Letzte Fassung
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-f/04_030
  • Werke / Chronos: Bd.7, 172

Inhalt: 45 Typoskripte zu 45 Gedichten (28 Endfassungen)
Datierung: 1965
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 34 Dossiers; Dossier 1: Titelliste
Publikation: Verstreutes (17 Gedichte)
Signatur: A-5-f/04 (Schachtel 40)
Herkunft: Grüne Mappe G 65

Kommentar: Alle Titel in Versalien; Texte unterzeichnet mit: Kuno Raeber, 1965; Beschreibung
Wiedergabe: Edierte Texte

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « HASENGEDICHTE IX KUGELN »
Typoskripte 1965 (alph)
Typoskripte 1965 (Folge)
Suchen: Typoskripte 1965