Synopse

(8)
Donnerstag, 28 Februar 1952    (    )

Diese Blume …*

Diese Blume
blauer Blätter
wächst nur abseits von dem Garten,
ganz versteckt in Buchs und Dorn,
05 wo die Mauer, wo die Hecke auch dem heissen Mittag wehrt.
Doch sie füllt mit ihren Düften
auch des Gartens helle Weite,
überduftet alle Rosen, aller Lilien // 017 
Duft verweht vor dem süssen
10 süssen Ruch,
der verborgnem Ort entströmt.

In: Notizbuch 1952-54
Donnerstag, 28 Februar 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (A)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet abseits ihres Kelches
Blätter weit zur Schale aus, 
ganz in  Buchs und Dorn verborgen. 
05 Doch sie füllt mit schwerem Duft 
Mittagsgartens Sonnenplane, 
überduftet alle Rosen, 
aller Lilien Duft verweht 
vor dem süssen, süssen Ruch, 
10 der verborgnem Ort entströmt 
ganz in Buchs und Dorn verborgen.

In: Manuskripte 1952
Samstag, 01 März 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (B)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet abseits ihres Kelchs
Blätter weit zur Schale aus: 
ganz in Buchs und Dorn verborgen. 

05 Doch sie füllt mit schwerem Duft 
Mittagsgartens Sonnenplane, 
überduftet alle Rosen, 
aller Lilien Duft verweht 

vor der schweren, süssen Woge, 
10 all verhehlter Ort gebiert sie, 
ganz in Buchs und Dorn verborgen.

In: Manuskripte 1952
Montag, 03 März 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (C)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet sinnend schwere Blätter
licht verhehltem Ort zum Ruhme, 
ganz in Busch und Dorn verborgen 

05 Doch sie füllt mit schweren Düften 
Mittagsgartens Sonnenplane, 
wogt empor an Rosenhüften 
aller Lilien Haupt betörend 

In der Nachtverzweiflung Retter 
10 scheucht der Ruch des Gartens Sorgen, 
bleibt die Blume überm Wahne, 
schon den Morgenstern beschwörend.

In: Manuskripte 1952
Mittwoch, 05 März 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (D)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet sinnend schwere Blätter
licht verhehltem Ort zum Ruhme, 
ganz in Busch und Dorn verborgen. 

05 Doch sie füllt mit Taumeldüften 
offnen Gartens Mittagsplane, 
wogt empor an Rosenhüften, 
eh sie Lilien betört. 

In der Nachtverzweiflung Retter 
10 scheucht der Ruch des Gartens Sorgen, 
bleibt die Blume überm Wahne, 
die den Morgenstern beschwört.

In: Manuskripte 1952
Sonntag, 16 März 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (E)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet abseits ihren Kelch, 
ihre Blätter weit zur Schale: 
ganz in Busch und Dorn verborgen 

05 Doch sie füllt mit schwerem Duft 
Mittagsgartens Sonnenplane, 
wogt empor an Lilienhüften 
überduftet alle Rosen. 

In der Nachtverzweiflung Retter, 
10 scheucht des Gartens Alb die Blume, 
schon den Morgenstern beschwörend: 
ganz in Busch und Dorn verborgen.

In: Manuskripte 1952
Mittwoch, 19 März 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …* (F)

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet, abseits sinnend, Blätter 
reifen Kelchs zur weiten Schale 
ganz in Busch und Dorn verborgen. 

05 Doch sie füllt mit schwerem Odem 
Mittagsgartens offne Plane, 
wogt empor an Lilienhüften, 
überduftet alle Rosen. 

In der Nachtverzweiflung Retter 
10 scheucht des Gartens Alb die Blume, 
schon den Morgenstern beschwörend: 
ganz in Busch und Dorn verborgen.

In: Manuskripte 1952
Datiert: 1952    (    )

Dunklen Bluts Rubinenblume …*

Dunklen Bluts Rubinenblume
breitet, abseits sinnend, Blätter
reifen Kelchs zur weiten Schale,
ganz in Busch und Dorn verborgen.

05 Doch sie füllt mit schwerem Odem
Mittagsgartens offne Plane,
wogt empor an Lilienhüften,
überduftet alle Rosen.

In der Nachtverzweiflung rettend,
10 scheucht des Gartens Alb die Blume,
schon den Morgenstern beschwörend:
ganz in Busch und Dorn verborgen.
 

In: Typoskripte 1952
Typoskripte 1952 (alph.)
(Total: 59 )
Typoskripte 1952 (Folge)
(Total: 59 )
Suchen: Typoskripte 1952