Sonntag, 08 April 1962

Sommerbaum

Der Baum trägt
einen ganzen
Sommer aus Bienen,
summende Last 
05 niederdrückend die Äste zur Erde.
Irrwald, worin sich dein Wagen
verfängt und festfährt. Und wenn du
die Scheibe niederdrehst und die Hand
hinausstreckst, um die ängstlich
10 gurrende
Taube zu greifen:
Lächerlich klein ist die Chance,
dass das Rauschen der Acqua Felice
von Lago di Santa Susanna
15 hereintönt bis in den summenden Dschungel // 024
am Baum, bis in den Irrwald, den Sommer aus Bienen.
Einzig die Taube, die hörst du
immer ängstlich gurren,
einzig und immer,
20 wenn du die Scheibe des Wagens
wieder hinaufdrehst und allein
bleibst im Wagen mit ihr
unterm Baum, im Irrwald, in einem
ganzen Sommer aus Bienen.


Seite 023 (A-5-e_06_023.jpg)

Sommerbaum

Ein¿Der Baum trägt

einen ganzen

Sommer aus Bienen,

Wolke nieder- aus Düften,

drückend summende Last

05 niederdrückend die Zweige Äste zur Erde.

Drohung.

Irrwald, worin sich dein Wagen

verfängt und festfährt. Und wenn du

die Scheibe niederdrehst und die Hand

hinausstreckst, um die ängstlich

10 gurrende

Taube zu greifen:

Lächerlich klein ist die Aussicht Chance,

dass die Brandung des Meers von

von der Klippe hereintönt

bis in den Dschungel der der Äste

                 das Rauschen der Acqua Felice

von Lagodi
von Lago  Santa Susanna

15 hereintönt bis in den I summenden

Dschungel //

Seite 024 (A-5-e_06_024.jpg)

am Baum, bis in denIrrwald, den
am Baum, bis in den  Sommer aus

Bienen.

Einzig die Taube, die hörst du

immer ängstlich gurren,

immer

einzig und immer,

20 wenn du, die Scheibe des Wagens

wieder hinaufdrehst und allein

bleibst mit ihr im Wagen mit ihr

unterm Baum, ↔ der einem ganzen

Sommer von Bienen, ↑im Irrwald, in einem↑

ganzen Sommer aus Bienen.

8.4.1962

 

  • Details:

    Titel vermutlich nachträglich eingefügt

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Fassung: Erste Fassung
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-e/06
  • Seite / Blatt: 023, 024

Inhalt: 118 Entwürfe zu 103 Gedichten (10 Endfassungen)
Datierung: 18.1.1961 – 27.9.1965
Textträger: Braunes Notizbuch, liniert; ab S. 98 (Gebüsch) perforierter Innenrand; Bleistift;
    S. 95 (Teich) - 142 (Treppen) violett, einzelne mit blauem Stift
Umfang: 186 beschriebene Seiten
Publikation: Flussufer (35 Gedichte), Verstreutes (18)
Signatur: A-5-e/06 (Schachtel 29)

Bilder: Ganzes Buch (pdf)
Spätere Stufen: Manuskripte 1961, 1962, 1963, 1964-65, Typoskripte 1961, 1962, 1963, 1965
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Umschriften

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « Engel im Regen Die Katze »
Notizbuch 1961-65 (alph.)
Notizbuch 1961-65 (Folge)
Suchen: Notizbuch 1961-65