Sonntag, 30 August 1964

Concerto II

Unten kriechen wir,
unten, in den tiefen Lagen,
in den Gängen, den langen
Höhlen, durch die schwarzen
05 schlüpfrigen Schichten
der Korridore, die vor uns
blinde Schlangen gegraben.
Dort an der Ecke stossen wir auf sie:
Sie liegt tot und riesig. Erschreckt uns, sodass uns
10 die Grubenlampe entfällt und erlischt.
Nichts mehr stört die Finsternis,
bis ein Schiff oben vorüber
fährt, und mit der Drehung der Schrauben
das Untermeerische Bergwerk erschüttert.
15 Fernlärm,
der die dunklen Lagen aufreisst // 148
und das Wasser durch die Spalten hereinschickt.
Sodass wir mit den blinden,
Gänge bohrenden Schlangen,
20 unten bleiben, unter dem Meer
und mit dem Archeopteryx,
der mit entfalteten Schwingen
lange schon da ruht,
lange verborgen.


Seite 147 (A-5-e_06_147.jpg)

Concerto    II

Unten kriechen wir,

unten, in den tiefen Lagen,

in den Gängen, den langen

Höhlen, durch die schwarzen

05 schlüpfrigen Schichten

der Korridore, die vor uns

blinde Schlangen gegraben.

Dort an der Ecke stossen wir auf sie:

Sie liegt tot und riesig. Soda Erschreckt

uns, sodass uns

10 die Grubenlampe entfällt und erlosch¿

erlischt.

Nichts mehr stört die Finsternis,

bis oben ein Schiff oben vorüber

fährt, und mit dem Deckung Fernlärm
fährt, und mit dermer Drehung Drehung

Drehung der
seiner ↑Schrauben↑

das Untermeerische Bergwerk erschüttert.

15 Stampfende Fernlärm,

der die dunklen Lagen hinab¿ aufreisst //

Seite 148 (A-5-e_06_148.jpg)

und das Wasser durch die Spalten

hereinschickt.

Sodass wir bleiben mit den blinden,

Gänge bohrenden Schlangen x,

dass wir

20 unten bleiben, unter dem Meer

und mit dem Archeopteryx,

der mit entfalteten Schwingen

lange schon da ruht,

lange verborgen.

30.8.64

 

  • Besonderes:

    Titel mit Strich markiert

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Fassung: Erste Fassung
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-e/06
  • Seite / Blatt: 147, 148

Inhalt: 118 Entwürfe zu 103 Gedichten (10 Endfassungen)
Datierung: 18.1.1961 – 27.9.1965
Textträger: Braunes Notizbuch, liniert; ab S. 98 (Gebüsch) perforierter Innenrand; Bleistift;
    S. 95 (Teich) - 142 (Treppen) violett, einzelne mit blauem Stift
Umfang: 186 beschriebene Seiten
Publikation: Flussufer (35 Gedichte), Verstreutes (18)
Signatur: A-5-e/06 (Schachtel 29)

Bilder: Ganzes Buch (pdf)
Spätere Stufen: Manuskripte 1961, 1962, 1963, 1964-65, Typoskripte 1961, 1962, 1963, 1965
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Umschriften

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « Concerto I Keller »
Notizbuch 1961-65 (alph.)
Notizbuch 1961-65 (Folge)
Suchen: Notizbuch 1961-65