Mittwoch, 11 Juni 1958

Die Pappeln

Auf dem Hügel stehen die Pappeln.
„Jeder fest Überzeugte ist dumm“.
Auf dem Hügel stehen,
biegen die Pappeln die Wipfel.
05 Die Fornarina hat man in einer Kirche begraben:
Cesare Borgia hat sie geliebt, und er wusste:

„Jeder fest Überzeugte ist dumm“.
Die Pappeln stehen und biegen
fast bis zur Erde die Wipfel. Der Wind
10 weht stark auf dem Hügel.
Mit Gepräng hat man die Fornarina // 115
in der Kirche begraben.

Und auch Raffael hat
zuletzt noch erfahren:
15 „Jeder fest Überzeugte ist dumm“.
Mag sein, ihm sagte es die Fiammetta.
Sie ist in keiner Kirche begraben.
Auf dem Hügel stehen die Pappeln.
Raffael starb und nahm seine neue
20 Erfahrung ins Grab. Dachte er an Cesare Borgia?

Auf dem Hügel biegen die Pappeln,
biegen die Pappeln die Wipfel im Winde:
„Jeder fest Überzeugte ist dumm“, // 116
biegen bis zur Erde die Wipfel.
25 Stark wehn die Winde, stark
wehen sie auf dem Hügel.


Seite 114 (A-5-d_01_114.jpg)

Die Pappeln

Auf dem Hügel stehen die Pappeln.

„Jeder fest Überzeugte ist dumm“.

Auf dem Hügel stehen,

biegen die Pappeln die Wipfel.

05 Die Fornarina hat man in einer Kirche

begraben:

Cesare Borgia hat sie geliebt, und
Cesare Borgia hat sie geliebt:, denn er

wusste:

„Jeder fest Überzeugte ist dumm“.

Die Pappeln stehen und biegen

fast bis zur Erde die Wipfel. Dx Der Wind

10 weht stark auf dem Hügel.

Mit Gepräng hat man die Fornarina //

Seite 115 (A-5-d_01_115.jpg)

in der Kirche begraben.

Und auch Raffael scheint hat

zuletzt noch scheint erfahren zu haben,:

15 „Jeder fest Überzeugte ist dumm“.

Mag sein, ihm sagte es die Fiammetta.

Sie ist in keiner Kirche begraben.

Auf  dem
Die Pappeln Hügel stehen die Pappeln.

Raffael starb und nahm seinne neuese

Wissen

20 Erfahrung ins Grab. Dachte er an Cesare Borgia?

Auf dem Hügel biegen die Pappeln,

biegen die Pappeln die Wipfel im Winde:

„Jeder fest Überzeugte ist dumm.“, //

Seite 116 (A-5-d_01_116.jpg)

[ stark wehn die Winde, stark

wehen sie auf dem Hügel. ]

biegen bis zur Erde die Wipfel.

25 Stark wehn die Winde, stark

wehen sie auf dem Hügel.

11.VI.58

 

  • Besonderes:

    Vgl. die Notiz, S. 123: Gracian, Handorakel: „Jeder fest Überzeugte ist dumm.“ (Hocke I. S. 210)  17. IV.58
    und die Notiz, S. 124:
    Rafael liebt eine Cortegiana, die Fornarina: die Cortegiane sind oft fromm, werden in Kirchen beigesetzt. So Cesare Borgias Fiammetta. […]
    (Hocke I, S. 185-86) 17.IV.58

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Fassung: Erste Fassung
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-d/01
  • Seite / Blatt: 114, 115, 116

Inhalt: 39 Entwürfe zu 39 Gedichten, 1 Dramenkonzept (1 Endfassung), Motiv-Notizen
Datierung: 8.4.1957 – 14.6.1958
Textträger: Hellbraunes Notizbuch, Bleistift
Umfang: 130 beschriebene Seiten
Publikation: GEDICHTE (12 Gedichte), Verstreutes (3)
Signatur: A-5-d/01 (Schachtel 29)

Bilder: Ganzes Buch (pdf)
Spätere Stufen: Manuskripte 1957, 1958, Typoskripte 1957, 1958
Kommentar: ab S. 124 Motiv-Notizen
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Umschriften (ohne die Motive)

Weitere Fassungen

Notizbuch 1957-58 (alph.)
Notizbuch 1957-58 (Folge)
Suchen: Notizbuch 1957-58