Synopse

(2)
Montag, 08 Dezember 1952    (    )

Zeigt er dir, du Hingegossne …*

Zeigt er dir, du Hingegossne, 
goldnen Pfeil, 
greifst du nach der blanken Spitze, 
willst die Hand 
05 ritzen, dass das Blut, entströmend, 
öffne Königs Herz: 
Aber er, mit Lächeln weigert, 
was du willst: 
„Deine Brust will ich durchbohren, 
10 denk der Nacht, 
wo du ganz mich dir verlangtest. 
Dir gewährt 
ist die fürchterliche Bitte“. 
Und du liegst // 088 
15 gierig Pfeils Geschosse, 
Flamme, Brand 
reisst dich hin zu Königs Gipfel. 
Nur November noch, 
Nebel an den trägen Bächen, 
20 bleibt dir, wenn du kehrst 
nochmals wieder. 
Hier im Elend bist du, fremd, verirrt.

In: Notizbuch 1952-54
Dienstag, 09 Dezember 1952    (    )

S. Maria della Vittoria II (A)

Zeigt der Engel, Hingegossne,
dir den Pfeil,
greifst du nach der blanken Spitze, 
willst die Hand 
05 ritzen, dass das Blut, entströmend, 
wasche Königs Zorn. 
Aber er, mit Lächeln, weigert, 
was du willst: 
„Deine Brust will ich durchbohren, 
10 denk der Nacht, 
wo du ganz nach mir verlangtest. 
Dir gewähr 
heut ich diese grösste Bitte.“
Steigt der Brand, 
15 reisst dich hin zu Königs Gipfel. – 
Asche nur noch fällst 
du an dieser trägen Bäche 
Nebelstrand zurück.

In: Manuskripte 1952
Notizbuch 1952-54 (alph.)
(Total: 126 )
Notizbuch 1952-54 (Folge)
(Total: 126 )
Suchen: Notizbuch 1952-54