Synopse

(3)
Dienstag, 12 August 1952    (    )

Nicht mehr mag ich Blumen mischen …*

Nicht mehr mag ich Blumen mischen, 
ruft der Pfau mich ins Gebüsch: 
wer mag bleiben vorm Gebüsch, 
wenn sich Tag und Abend mischen. 

05 Wenn aus Dämmer hell bestimmt 
blinkt das augenreiche Rad: 
wer mag schauen Pfaues Rad, 
dämmernd stehn und unbestimmt? 

Länger kann nicht tändelnd mischen 
10 Blumen ich vorm Nachtgebüsch: 
schwind in Tag- und Nachtgebüsch, 
will sich Pfau der Nacht entmischen.

In: Notizbuch 1952-54
Datiert: 1952    (    )

Pfauenlied

Schlägt das Rad aus dem Gebüsch,
magst du immer Blumen mischen,
wenn der Mond steigt, sich zu mischen
Pfauenaugen, ins Gebüsch?

05 Schlägt aus Dämmer, hell bestimmt,
dir das augenreiche Rad,
magst du vor dem Pfauenrad
dämmernd stehen, unbestimmt?

Vor den Augen im Gebüsch
10 kannst nicht länger Blumen mischen:
schwinde, dich dem Mond zu mischen,
in das Pfauenradgebüsch.

In: Typoskripte 1952
Datiert: 1952    (    )

Pfauenlied (**)

Schlägt das Rad aus dem Gebüsch,
magst du immer Blumen mischen,
wenn der Mond steigt, sich zu mischen
Pfauenaugen, ins Gebüsch?

05 Schlägt aus Dämmer, hell bestimmt,
dir das augenreiche Rad,
magst du vor dem Pfauenrad
dämmernd stehen, unbestimmt?

Vor den Augen im Gebüsch
10 kannst nicht länger Blumen mischen:
schwinde, dich dem Mond zu mischen,
in das Pfauenradgebüsch.

In: Typoskripte 1952
Notizbuch 1952-54 (alph.)
(Total: 126 )
Notizbuch 1952-54 (Folge)
(Total: 126 )
Suchen: Notizbuch 1952-54