Synopse

(9)
Mittwoch, 15 Juli 1953    (    )

Reise nach Jerusalem

Hinweg aus der Zelle trägt ihn
das schwarze
hoch das silbergezäumte Ross
auf den Berg am Rande der Stadt: 
05 hier springt auf des Heiligtums Pforte, 
die Lampen leuchten 
um das offene, rosenduftende Grab, 
wenn jenseits der Dünen 
am Rand des Himmels 
10 zwielichtig spielt das Meer, 
das er nie zuvor noch gesehen: 
hinweg schon trägts ihn 
zurück, das silbergezäumte // 142 
störrische Ross 
15 schnaubt und steigt am Himmel, 
doch hält ers und 
kommt noch eh die ersten Glocken 
rufen die Sonne herauf 
wieder zurück in die Zelle, 
20 still am Morgen wandelnd 
unter den Brüdern den langen, dämmrigen Gang.

In: Notizbuch 1952-54
Freitag, 17 Juli 1953    (    )

Reise nach Jerusalem (A)

Aus der Zelle hinweg
trägt ihn hoch das silbergezäumte 
Ross auf den Berg am Rand der Stadt, 
wenn jenseits der Dünen 
05 am Rand des Himmels 
spielt zwielichtig das Meer: 
und aufspringt des Heiligtums Pforte, 
die Lampen leuchten 
um das offen rosenduftende Grab. 
10 Kaum hat er geschmeckt und gesehen, 
trägts ihn hinweg und zurück 
das silbergezäumte, störrische Ross, 
steigt schnaubend am Himmel: 
er kommt noch eh die ersten Glocken 
15 rufen die Sonne herauf 
zurück in die Zelle, 
still wandelnd am Morgen 
unter den Brüdern den langen dämmrigen Gang.

In: Manuskripte 1953
Freitag, 17 Juli 1953    (    )

Reise nach Jerusalem (B)

Aus der Zelle
trägt ihn hoch das silbergezäumte 
Ross hinweg auf den Berg über den Kuppeln 
der fremden heiligen Stadt: 
05 aufspringt des Heiligtums Pforte, 
aufleuchten die Lampen, 
jenseits der Dünen versinkt 
das zwielichtig spielende Meer: 
hell ist das offen rosenduftende Grab – 
10 Kaum hat er geschmeckt und gesehn 
steigt er auf silbergezäumtem 
Ross zum Himmel, 
und wandelt am Morgen 
unter den Brüdern den langen dämmrigen Gang 
15 eh noch die Glocken 
rufen die Sonne herauf.

In: Manuskripte 1953
Samstag, 18 Juli 1953    (    )

Die nächtliche Reise (C)

Aus der Zelle hinweg
trägt hoch ihn das Ross auf den Berg 
über den Kuppeln, 
wo aufspringt die Pforte 
05 und jenseits der Dünen 
am Rande versinkt 
das zwielichtig spielende Meer: 
vorm offen erhellten 
rosenduftenden Grab. 
10 Noch blendet Glanz ihn, 
noch füllt ihm den Sinn 
Süsse der Düfte, 
wenn er, zurück am Himmel gebracht 
vom finster wiehernden Ross, 
15 unter den Brüdern 
schreitet den dämmrigen Gang 
eh noch riefen die Glocken 
wieder die Sonne herauf.

In: Manuskripte 1953
Montag, 20 Juli 1953    (    )

Die nächtliche Reise (D)

Aus der Zelle
trägt ihn das Ross auf den Berg
über die Kuppeln, 
wo springen die Pforten 
05 und am Rand versinkt 
jenseits der Dünen 
das zwielichtig spielende Meer 
vorm offenen Glanz 
der tausend Lampen ums rosenduftende Grab. 
10 Noch füllt ihn die Süsse, noch blendet ihn Glanz, 
wenn er zurück 
über die Kuppeln gebracht 
schreitet den dämmrigen Gang, 
eh noch riefen die Glocken 
15 den Morgenstern auf, 
schweigend unter den Brüdern.

In: Manuskripte 1953
Freitag, 31 Juli 1953    (    )

Die Nachtreise (E)

Wenn der letzte der Brüder am Abend
ging aus dem dämmrigen Gang in die Zelle,
trägt dich das Ross auf den Berg, 
wo das zwielichtig spielende Meer 
05 jenseits der Dünen 
am Rande des Himmels versinkt, 
wenn aufspringt die Pforte 
vor tausend Lampen ums rosenduftende Grab. 
Noch füllen dir Rosen, noch tausend Lampen den Sinn, 
10 wenn du zurück 
schreitest den dämmrigen Gang, 
eh noch riefen die Glocken 
den Morgenstern auf, 
schweigend unter den Brüdern.

In: Manuskripte 1953
Sonntag, 02 August 1953    (    )

Die Nachtreise (F)

Da der letzte der Brüder
trat aus dem dämmrigen Gang in die Zelle,
trägt dich das Ross auf den Berg, 
wo jenseits der Dünen 
05 das zwielichtig spielende Meer 
am Rand des Himmels versinkt 
und aufspringt die Pforte 
vor tausend Lampen ums Grab, 
das immer duftet von Rosen. – 
10 Noch füllen die Nüstern dir Rosen 
noch tausend Lampen den Blick, 
da durch den dämmrigen Gang, 
eh noch rufen die Glocken 
aus der Zelle den ersten der Brüder, 
15 du schreitest zurück.

In: Manuskripte 1953
Freitag, 07 August 1953    (    )

Die Nachtreise (G)

Da der letzte der Brüder
trat aus dem dämmrigen Gang in die Zelle,
trägt dich das Ross auf den Berg, 
wo jenseits der Dünen 
05 das zwielichtig spielende Meer 
am Rand des Himmels versinkt 
und aufspringt die Pforte 
vor tausend Lampen ums Grab, 
das immer duftet von Rosen. – 
10 Noch füllen die Nüstern dir Rosen, 
noch tausend Lampen den Blick, 
da durch den dämmrigen Gang, 
ehe noch tritt aus der Zelle 
der erste der Brüder, 
15 du schreitest zurück.

In: Manuskripte 1953
Datiert: 1953    (    )

Die Nachtreise

Da der letzte der Brüder
trat aus dem dämmrigen Gang in die Zelle,
trägt dich das Ross auf den Berg,
wo jenseits der Dünen
05 das zwielichtig spielende Meer
am Rand des Himmels versinkt
und aufspringt die Pforte
vor tausend Lampen ums Grab,
das immer duftet von Rosen. –
10 Noch füllen die Nüstern dir Rosen,
noch tausend Lampen den Blick,
da durch den dämmrigen Gang,
ehe noch tritt aus der Zelle
der erste der Brüder,
15 du schreitest zurück.

In: Typoskripte 1953
Notizbuch 1952-54 (alph.)
(Total: 126 )
Notizbuch 1952-54 (Folge)
(Total: 126 )
Suchen: Notizbuch 1952-54