Synopse

(13)
Montag, 17 August 1953    (    )

Hall der Höhlen, der Tore …*

Hall der Höhlen, der Tore, 
da die Prophetin ruft dem Irrenden
zu das Lied vom Reis, dem goldnen im
Wipfel der Waldesmitte, des Dickichts, 
05 dass er es schneide, 
wo die Tauben nieder sich lassen ins Nest, 
dass er es trage hin in die Höhle 
und über den dunklen Strom im Felsen. 
Dies nur führt ihn, glänzend wieder hinaus 
10 an die Küste, zum Schiff und zum
wartenden Wogen der Segel.

In: Notizbuch 1952-54

Brichst durch die Wildnis hinein in die Mitte des Waldes, 
schreckt dich die verborgene Stimme: 
„Folge dem Paar der Tauben, bis wo es ruht und nistet 
auf dem höchsten der Wipfel brich das goldene Reis 
05 dort und komm dann herein zu mir, dass es dich 
schütze in der Halle des Bergs vor den stummen Bewohnern, 
dass es dir leuchte hinaus zur Küste, zu der Schiffe 
wartend wogenden Segeln.“ 
hallt die Stimme der Greisin heraus aus den hundert Toren
der Höhle.

In: Manuskripte 1953
Mittwoch, 19 August 1953    (    )

Verborgen ruft dir, Brecher der Wildnis …* (B)

Verborgen ruft dir, Brecher der Wildnis,
aus dem dichtesten Dickicht die Stimme: 
„Folge dem Paar der Tauben, 
bis wo es ruht und nistet auf dem innersten Wipfel; 
05 und fasse das goldene Reis, 
das dir im Winde klingend sich kündet, 
trag es herein zu mir: hier in der Halle des Berges 
schirmts dich und leuchtet dir jenseits durch die 
drohenden Schatten, hinaus 
an die Küste zu den wartend wogenden Segeln“ 
10 hallt die Stimme der Greisin aus den hundert Toren 
der jäh vor ihm offenen Höhle.

In: Manuskripte 1953

Aus dem dichtesten Dickicht ruft die verborgene Stimme:
„Folge dem Paar der Tauben, 
bis dort, wo es nistet auf dem innersten Wipfel, 
und fasse, das dir im Winde klingend sich kündet, 
05das goldene Reis, trag es herein in die Halle des Berges, 
hier leuchtets dir durch die drohenden Schatten, 
bis an die Küste hindurch zu den wartend wogenden Segeln“, 
ruft die Stimme der Greisin 
aus den hundert der jählings offenen Höhle 
10hallenden Toren.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 25 August 1953    (    )

Folge dem Paar der Tauben …* (D)

„Folge dem Paar der Tauben,
bis dort, wo es nistet
und brich das goldene Reis 
und trag es herein in die Halle des Berges, 
05 hier leuchtet es dir die drohenden Schatten, 
bis an die Küste hin durch zu den wartend wogenden Segeln“, 
ruft aus dem Dickicht die Stimme,
aus den hundert 
hallenden Toren der offenen Höhle die Greisin.

In: Manuskripte 1953
Mittwoch, 26 August 1953    (    )

Folge dem Paar …* (E)

„Folge dem Paar
bis dort, wo es nistet, der Tauben
und brich und trage herein 
das Reis in die Halle des Berges: 
05 hier leuchtet unter den Schatten 
das goldene, bis an den Ausgang 
jenseits zu wartenden Segeln“
ruft aus den hallenden 
Toren der Höhle die Stimme 
10 der Greisin entgegen 
dem ins Dickicht dringenden Fremdling<.>

In: Manuskripte 1953
Montag, 31 August 1953    (    )

Bis dort, wo es nistet …* (F)

„Bis dort, wo es nistet,
folge dem Taubenpaar, 
und brich und trage herein 
das Reis in die Halle des Bergs: 
05 hier leuchtet unter den Schatten 
das goldene, bis an den Ausgang 
jenseits zur Bucht mit den wartenden Segeln“, 
hallt aus den Toren 
der Höhle die Stimme der Greisin 
10 entgegen dem Fremdling, 
der eindringt ins Dickicht.

In: Manuskripte 1953
Samstag, 05 September 1953    (    )

Folge den Tauben …* (G)

„Folge den Tauben
bis dort, wo sie nisten,
und brich und bringe 
das Reis in den Berg: 
05 dass es leuchte unter den Schatten, das goldene 
bis an den Ausgang 
jenseits zur Bucht mit den wartenden Segeln“, 
hallt aus dem Tor 
der Höhle die Stimme der Greisin, 
10 entgegen dem Fremdling, 
der drang durch das Dickicht.

In: Manuskripte 1953
Samstag, 05 September 1953    (    )

Folge den Tauben …* (H)

„Folge den Tauben
bis dort, wo sie nisten,
und brich und bringe 
das Reis in den Berg: 
05 dass es, das goldene, 
leuchte durch Schatten 
bis jenseits zur Bucht 
mit den wartenden Segeln“
hallt aus der Höhle 
10 die Stimme der Greisin 
dem Fremdling entgegen, 
der eindrang ins Dickicht.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 08 September 1953    (    )

Das Reis (J)

„Den Tauben folge 
zum Nest auf dem Wipfel
und brich und bringe 
das Reis in den Berg: 
05 dass es, das goldene, 
leuchte durch Schatten 
bis jenseits zur Bucht 
mit dem wartenden Segel“
ruft aus der Höhle 
10 die Stimme der Greisin 
dem Fremdling zu 
ins drängende Dickicht.

In: Manuskripte 1953
Mittwoch, 16 September 1953    (    )

Das Reis (K)

„Zum Nest in den Wipfel
folge der Taube,
und brich das goldene 
Reis, das dich leite 
05 durchs Grottengewölbe 
hinüber zur Bucht 
mit dem weilenden Segel“
ruft aus der Kluft 
die Greisin des Waldes 
10 dem Wanderer zu 
ins drängende Dickicht.

In: Manuskripte 1953
Donnerstag, 17 September 1953    (    )

Das Reis (L)

„Zum Nest in den Wipfel
folge der Taube,
und brich das neue 
Reis, das dich leite 
05 durchs Grottengewölb 
hinüber zur Bucht 
mit dem weilenden Segel“
ruft aus der Kluft 
die Greisin der Wildnis 
10 zu dem Verirrten 
in Dickichts Gedräng.

In: Manuskripte 1953
12.12.1953 * (nicht datiert)    (    )

Das Reis

"Zum Nest in den Wipfel
folge der Taube,
und brich das neue 
Reis, das dich leite 
05 durchs Grottengewölbe
hinüber zur Bucht 
mit dem weilenden Segel"
ruft aus der Kluft 
die Greisin des Waldes
10 zu dem Verirrten 
in Dickichts Gedräng.

In: Typoskripte divers
Notizbuch 1952-54 (alph.)
(Total: 126 )
Notizbuch 1952-54 (Folge)
(Total: 126 )
Suchen: Notizbuch 1952-54