Sonntag, 09 Dezember 1979

Gedächtnisse

Die Schatten der Gedächtnisse fallen
durch die Luken hinab und
fallen durch die Gitter
auf das Pflaster des Kellers.

05 Da liegen sie im Dunkeln
unkenntlich. Von den
Gedächtnissen bleiben
auch die Schatten nicht mehr. Im Dunkeln
sind selbst die Schatten erloschen.
10 Schattengedächtnis der
Gedächtnisse, unten auf dem
Kellerpflaster zerschmettert,
vom Dunkel des Pflasters // 004
aufgesogen liegt der
15 Schatten des Schattengedächtnisses
der Gedächtnisse
unkenntlich, erloschen.

  • Besonderes:

    Tagebuch eines Greises II

  • Letzter Druck: Reduktionen 1981
  • Textart: Verse
  • Signatur: C-2-c/01
  • Seite / Blatt: 03, 04
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch

Inhalt: Tagebuchauszüge zur Poetik und zu einzelnen Gedichten
Datierung: 1948-1991
Umfang: Ausgewählte Textstellen aus ca. 20 Tagebuch-Heften
Signatur: C-2-a/01 …, C-2-c/01 … (Schachtel 77-79)

Wiedergabe: Textkonstitution ohne Verzeichnung der Korrekturen

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « 4.11.79 4.8.80 »
Tagebücher (Datum)
(Total: 99 )
Suchen: Tagebücher