Synopse

(5)

Lang schlaf ich und finde am Morgen
im Kofferraum hinter Kanistern
den Schädel. Er lächelt, und ohne
Grausen sagt der Fahrer:
05 ‚Jemand hat ihn in der Nacht hier
versteckt.‘ – Aber ich habe
meinen Mantel auf der Fähre gelassen. // 02
Wer bringt jetzt den Schädel,
eingewickelt in seinen Mantel
10 hinein nach Konstantinopel?

Aus dem Kofferraum nimmt ihn der Fahrer.
Er hat nicht geschlafen und träumte,
als er mich vom Hafen hereinfuhr, es läge
hinter den Kanistern ein Schädel. Das war
15 gefährlich. Nun schaut er,
kaum verwundert und fast ohne Grausen.

In: Manuskripte 1959-60
Dienstag, 17 März 1959    (    )

Inventio et translatio capitis Sti. Joannis Baptistae (B)

Lang schlaf ich und finde am Morgen
im Kofferraum hinter Kanistern den Schädel.
Ohne Grausen sieht ihn der Fahrer:
‚Jemand hat ihn in der Nacht hier
05 versteckt.‘ – Aber ich habe
meinen Mantel auf der Fähre vergessen.
Wer bringt jetzt den Schädel
heimlich hinein, damit keiner 
ihn sieht, bevor man ihn auf dem Altar
10 enthüllt, drinnen in Konstantinopel?

Aus dem Kofferraum nimmt den Schädel der Fahrer
und wickelt ihn in seine Decke und legt ihn
neben sich auf den Sitz. Mich lässt er // 04
stehen und fährt schnell davon und
15 hinein nach Konstantinopel, ohne
Verwunderung und ganz ohne Grausen.

Überwach steh ich im Morgen.

In: Manuskripte 1959-60
17.03.1959 * (nicht datiert)    (    )

Inventio et translatio capitis Sti. Joannis Baptistae (C)

Ich reib mir die Augen am Morgen. 
Aber der Fahrer 
sieht im Kofferraum hinter Kanistern 
ohne Grausen den Schädel. 
05 Wer bringt ihn jetzt heimlich hinein, damit keiner 
ihn sieht, bevor man ihn ausstellt auf dem Altar 
drinnen in Konstantinopel?

Aus dem Kofferraum nimmt
der Fahrer den Schädel und wickelt
10 ihn in seine Decke und legt ihn
neben sich auf den Sitz und fährt
ohne Grausen davon und hinein nach Konstantinopel.
Hellwach steh ich im Morgen.

In: Manuskripte 1959-60

Ich reibe mir am Morgen die Augen.
Aber der Fahrer
sieht im Kofferraum hinter Kanistern
ohne Grausen den Schädel.
05 Wer bringt ihn jetzt heimlich hinein, damit keiner
ihn sieht, bevor man ihn ausstellt auf dem Altar in Konstantinopel?

Aus dem Kofferraum nimmt
der Fahrer den Schädel und wickelt
ihn in seine Decke und legt ihn
10 neben sich auf den Sitz und fährt
ohne Grausen davon und hinein nach Konstantinopel.
Ich stehe hellwach im Morgen.

In: Typoskripte 1959

Ich reibe mir am Morgen die Augen.
Aber der Fahrer
sieht im Kofferraum hinter Kanistern
ohne Grausen den Schädel.
05 Wer bringt ihn jetzt heimlich hinein, damit keiner
ihn sieht, bevor man ihn ausstellt auf dem Altar in Konstantinopel?

Aus dem Kofferraum nimmt
der Fahrer den Schädel und wickelt
ihn in seine Decke und legt ihn
10 neben sich auf den Sitz und fährt
ohne Grausen davon und hinein nach Konstantinopel.
Ich stehe hellwach im Morgen.

In: GEDICHTE 1960
Manuskripte 1959-60 (alph.)
(Total: 135 )
Manuskripte 1959-60 (Datum)
(Total: 135 )
Suchen: Manuskripte 1959-60