Donnerstag, 26 Juni 1958

Das Tor II (A)

Der Tagbaum verbrennt in den Blüten 
und leckt anstelle von Waldharz den Torgang: 
Vergiss nicht, Daphne, dort liegt 
die Lache Urin, Lethe des Knaben. 
05 Er gewann mit dem Motorrad die Hoffnung auf Daphne. 

Daphne entrann dem Apollon. 
Der Nachtbaum beschattet im Torgang 
den Sarkophag auch am Mittag. 
Wasser quillt, Illusion des lebendigen Brunnens. 
10 Nachtbaum und Ruhmbaum, 
doch Todesbaum bleibt er am Brunnen. 
Aus dem Sarkophag quillt Wasser von Lethe; 
und Daphne, gerettet im Schatten, 
hat Apollon vergessen. 
15 Die Lache Urin hat der Knabe gelassen 
und floh mit dem Motorrad. // 06v

Der Tagbaum verbrennt in den Blüten, 
leckt Lethe begierig. 
Im Torgang gibt es kein Harz. 
20 Hier ist es dunkel am Mittag, 
der Brunnen bleibt immer ein Sarg. 
Hüte dich, Daphne, vergiss nicht, Daphne, 
sein Wasser ist Lethe.


Blatt 06r (A-5-d_05_086.jpg) ↔

Das Tor IIA

Der Tagbaum verbrennt in den Blüten 

und leckt anstelle von Waldharz den Torgang: 

Vergiss nicht, Daphne, dort liegt 

die Lache Urin, Lethe des Knaben. 

05 Er liess sie, gewann sein Motorrad, mit dem Motorrad 

↑die Hoffnung auf Daphne.↑

Daphne entrann dem Apollon. 

Der Nachtbaum beschattet im Torgang 

den Sarkophag auch am Mittag. 

Wasser quillt, Illusion  des
Wasser quillt, Illusion eines lebendigen Brunnens. 

10 Nachtbaum und Ruhmbaum, 

doch Todesbaum bleibt er am Brunnen. 

Aus dem Sarkophag quillt Wasser von Lethe; 

und Daphne, gerettet im Schatten, 

hat Apollon vergessen. 

15 Die Lache Urin hat der Knabe gelassen 

und floh mit dem Motorrad. //

Blatt 06v (A-5-d_05_087.jpg)

Der Tagbaum verbrennt in den Blüten, 

leckt Lethe begierig. 

Im Torgang gibt es kein Harz. 

20 Hier ist es dunkel am Mittag, 

der Brunnen bleibt immer ein Sarg. 

Hüte dich, Daphne, vergiss nicht, Daphne, 

sein Wasser ist Lethe.

26.VI. 58

 

  • Besonderes:

    Schwarze Tinte; Blatt beidseitig beschrieben

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Tinte
  • Signatur: A-5-d/05_013
  • Seite / Blatt: 06r/v
  • Status Text: Definitiv
  • Umschrift: Definitiv
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 76 Manuskripte und 1 Typoskript zu 24 Gedichten (keine Endfassungen)
Datierung: 30.1.-7.9.1958
Textträger: Einzelblätter (A4-Format), z.T. Typoskriptmakulatur; Bleistift, schwarzer und z.T. blauer Kugelschreiber
Umfang: 24 Dossiers, 144 beschriebene Seiten
Publikation: GEDICHTE (7 Gedichte), Verstreutes (3 Gedichte)
Signatur: A-5-d/05 (Schachtel 37)
Herkunft: Grüne Mappe EG 1958 I

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften:

Weitere Fassungen

Manuskripte 1958 (alph.)
(Total: 77 )
Manuskripte 1958 (Datum)
(Total: 77 )
Suchen: Manuskripte 1958