Donnerstag, 24 Mai 1956

Der Zipfel (B)

In der Lücke zwischen den Russmauern hängt
ein Zipfel des Erinnerungslinnen herab; 
Träumens Hand zieht ihn durchs Fenster, 
geschickt, damit er die Zimmerpalme nicht streift 
05 und ihr unter der Zierlampe zeigt nicht das Bild der Wüstenmutter, 
die mit dem stärkeren Fächer im Wind stand 
unter der grossen, alle Säfte kräftiger umtreibenden Lampe. 

Die Hand zieht das Linnen herein auf den Tisch 
und breitet die Stickerei aus: 
10 Der Faun springt sonnenwirr in den Brunnen 
und plantscht und spritzt durch den Kreuzgang (Hof), 
sodass der Löwe, der im Wandbild verblasste, 
farbig aufbrüllt und den toten 
Büsser, der ihm einst freundlich den Dorn zog, 
15 eifriger einscharrt. // 04

Da macht die Frau, 
die neben der Zimmerpalme ihre Pastete zerschneidet, 
mit dem Arm eine brüske Bewegung 
und reisst, ins Essen vertieft, 
20 aus der Hand mir den Zipfel. 
Er entgleitet durchs Fenster, 
und lässt zwischen den Russmauern leer eine Lücke.


Blatt 03 (A-5-c_13_100.jpg)

B (Linnen) Der Zipfel 1

I In die Lücke zwischen den Russmauern hängt das

gefrorene Himmelslinnen

mit einem Zipfel ↓ein Zipfel des↓
↔ Erinnerungslinnen herab; 

Träumens FingerHand zieht esihn durchs Fenster, geschickt,

geschickt, damit esr die Zimmerpalme nicht streift 

und aufweckt zur ihr unter der Zierlampe zeigt das der grossWüsten
05 und aufweckt zur  ihr  nicht aufweckt im das Bild der grossen  Mmutter, 

die mit dem
die mit viel stärkerem Fächer im SandwWind stand 

unter der grossen, alle Säfte kräftiger umtreibenden
unter der grossen, alle Säfte zum Wider¿ Widerstand zwingenden Lampe. 

[Die Hand  zieht e  gestickte↓           ↓herein
 Die Finger zieht es zum das  Linnen  zum Glastisch u

und ruhigen die Sinnens Hand breitet es aus dasie gestickte Stickerei aus ]

II Die Hand zieht das gestickte Linnen herein herein auf den Tisch

herein und breitet es aus auf dem Glastisch die Stickerei aus

\ auf dem Glastisch:

Die Zypressen im Hof tadeln im Hof des Brunnens Verschwendung

Der sonnenwirre

10 Der Faun springt sonnenwirr ausin demn Brunnen 

und torkelt¿plantscht und  spritzt
und torkelt¿plantscht und stöhnt tobt durch den Hof Kreuzgang (Hof), 

sodass der Löwe, der im Wandbild verblasste, 

farbig aufbrüllt und den toten Büsser eifriger einscharrt,

der ihm

Büsser, der ihm einst freundlich den Dorn zog, 

15 eifriger einscharrt. //

Blatt 04 (A-5-c_13_101.jpg)

B Der Zipfel 2

III Da reisst die Frau macht die Frau, 

die neben der Zimmerpalme ihre Pastete zerschneidet, 

mit dem Arm eine brüske Bewegung 

und reisst, ins Essen vertieft, 

20 das Linnen mir aus der Hand mir dasen Linnen; Zipfel des Linnens.

ich hatte vergessen

Er  ent
Schon gleitet weg  über di durchs Fenster, 

und leerlässt ist di  zwischen den Russmauern wird¿ dieleer eine Lücke.

24.5.56

 

  • Details:

    V. 06 Emendation: stärkerem → stärkeren

  • Besonderes:

    alR römische Ziffern zur Bezeichnung der Strophen
    Verso: Typoskripte (Vorlesungsliste, S. 7, 6)

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Bleistift
  • Signatur: A-5-c/13_011
  • Seite / Blatt: 03, 04

Inhalt: 68 Manuskripte und 14 Typoskripte zu 14 Gedichten (keine Endfassungen)
Datierung: 27.1.1956 – 7.11.1956
Textträger: 113 Einzelblätter (A4-Format); v.a. durchscheinende Makulatur von Dissertation und Gedichttyposkripten, Nov. 1956 bräunliche Blätter
Umfang: 15 Dossiers, 128 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (7 Gedichte), Verstreutes (2 Gedichte)
Signatur: A-5-c/13 (Schachtel 36)
Herkunft: Grüne Mappe EG 56

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Umschriften

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « Linnen (A) Der Zipfel (C) »
Manuskripte 1956 (alph.)
Manuskripte 1956 (Datum)
Suchen: Manuskripte 1956