Datiert: 1955

Die Krise (C)

Einmal wird die Mittagskrise so gross sein, dass wir sie nicht
mehr überstehen: 
am Tag, wo wir uns nicht mehr am Boden zu halten vermögen 
und uns die knisternde klare Allluft ganz wegträgt. 

Dann liegt der kleine Spielball für einen Augenblick still, 
05 doch nur, um gleich in die Kaminglut zu rollen, 
wo er alsbald in Asche zerfällt und aufwirbelt und um das Haupt 
fliegt, 
vor dem wir uns heute mittag schon fürchten, 
obwohl es, noch jovial, die Drohung hinter dem lauten Lachschild 
verbirgt. 

Dann endlich lächelt es still, weil es das Spiel bravurös zu Ende 
gebracht hat 
10 und sammelt die Bälle zum nächsten Auftritt, der der Allluft den 
Atem beraubt. 

Dies aber erst nach der Krise, die wir nicht mehr, glaub mir, 
nicht mehr gerade noch, wie diesen schon schrecklichen Mittag, 
knapp heil überstehen.


Blatt 03 (A-5-c_11_213.jpg)

C Die Krise

Einmal wird die Mittagskrise so gross ein sein, dass wir sie nicht

mehr überstehen:

am Tag, wo wir uns nicht mehr am Boden zu halten vermögen

und uns das Knistern die knisternde klare Allluft ganz wegträgt. 

Dann liegt der kleine Spielball für einen Augenblick still,

05 doch nur, um gleich in die Kaminglut zu rollen,

wo er alsbald in Asche zerfällt und aufwirbelt und um das Haupt

fliegt,

vor dem wir uns heute mittag schon fürchten,

obwohl es, noch jovial, die Drohung hinter dem lauten
obwohl es , noch jovial, die Drohung hinter dem  Lachschild verbirgt.

 

Dann endlich lächelt esstill still, weil es das Spiel bravurös zu

Ende gebracht hat

10 und sammelt die Bälle zum nächsten Auftritt, der der Allluft den

Atem beraubt. 

Dies aber erst nach der Krise, die wir nicht mehr, glaub mir,

nicht mehr gerade noch, wie diesen schonxschrecklichen Mittag,

knapp heil überstehen.

1955

 

  • Besonderes:

    Typoskript mit Korrekturen

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Jahresangabe
  • Strophen: ja
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-c/11_025
  • Seite / Blatt: 03

Inhalt: 135 Manuskripte und 21 Typoskripte zu 24 Gedichten (keine Endfassung)
Datierung: 14.11.1954 – 21.11.1955
Textträger: 200 Einzelblätter (A4-Format); v.a. durchscheinende Makulatur von Dissertation und Gedichttyposkripten
Umfang: 25 Dossiers, 213 beschriebene Seiten
Publikation: Die verwandelten Schiffe (12 Gedichte), GEDICHTE (1 Gedicht), Verstreutes (2)
Signatur: A-5-c/11 (Schachtel 36)
Herkunft: Nr. 1-15: braune Mappe EG 55 I; Nr. 16-25: rote Mappe EG 55 II

Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Umschriften

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « Die Krise (B)
Manuskripte 1955 (alph.)
Manuskripte 1955 (Datum)
Suchen: Manuskripte 1955