Synopse

(6)
Freitag, 11 Juni 1954    (    )

Die gefundene Tochter (A)

Nun erst, wie sie lächelt
und ausstreckt die Hand, wie sie streckte 
sie oft nach dem Fenster, daraus er ihr zuwarf den Ball, 
erkennt er im Mönch die Tochter, 
05 die geflohen am Tag der Hochzeit, 
im Mönch, der ihn täglich getröstet, 
mit dem er, um ihn nicht zu missen, 
lebte Kammer an Kammer. 
Den er in letzter Stunde erkannt, 
10 den Mönch verhüllt er, mit Schweigen 
und lebt, der immer getrauert,  
fröhlich fortan in der erledigten Kammer.

In: Manuskripte 1954
Dienstag, 15 Juni 1954    (    )

Die gefundene Tochter (B)

Nun erst, wo sie lächelt
und ausstreckt die Hand, wie sie früher 
ausstreckte sie oft nach dem Ball, den er aus dem Fenster 
ihr zuwarf, erkennt er die Tochter, 
05 die floh am Tag ihrer Hochzeit, im Mönch, 
mit dem er, damit er ihn tröste, lebte Kammer an Kammer. 
Den er in letzter Stunde erkannt, den Mönch 
verhüllt er mit Schweigen, und der 
bisher ging mit dunkel gesenktem Gesicht, 
10 hebt in der erledigten Kammer 
zum Staunen der Brüder die lachenden Augen fortan.

In: Manuskripte 1954
Donnerstag, 24 Juni 1954    (    )

Die gefundene Tochter (C)

Nun erst, wo sie lächelt
und ausstreckt die Hand, die sie früher 
ausstreckte oft nach dem Ball, den er aus dem Fenster 
ihr zuwarf, erkennt er die Tochter, 
05 die floh am Tag ihrer Hochzeit, im Mönch, 
mit dem er, damit er ihn tröste, lebte Kammer an Kammer. 
Den er in letzter Stunde erkennt, 
verhüllt er mit Schweigen, den Mönch, 
und wenn er mit dunkelgesenktem 
10 Gesicht ging bisher, so grüssen 
aus der erledigten Kammer fortan die Brüder 
Augen, lachend erhobne.

In: Manuskripte 1954
Freitag, 25 Juni 1954    (    )

Die gefundene Tochter (D)

Nun erst, wo sie lächelt 
und ausstreckt die Hand, die sie früher 
ausstreckte oft nach dem Ball, den aus dem Fenster 
ihr zuwarf der Vater, erkennt er, 
05 die floh am Tag ihrer Hochzeit, die Tochter 
im Mönch, mit dem, damit er ihn tröste, er lebte Kammer an Kammer: 
Ins Schweigen begräbt er den Toten. 
Doch wenn mit dunkel gesenktem 
Gesicht er ging früher, so grüssen 
10 aus der erledigten Kammer fortan die Brüder 
Augen, lachend erhobne.

In: Manuskripte 1954
Dienstag, 13 Juli 1954    (    )

Legende (E)

Nun erst, wo sie lächelt
und ausstreckt die Hand, die sie früher 
ausstreckte oft nach dem Ball, den aus dem 
Fenster ihr zuwarf der Vater, erkennt er, 
05 die floh am Tag ihrer Hochzeit, die Tochter 
im Mönch, mit dem, damit er ihn tröste, er lebte Kammer an Kammer: 
Ins Schweigen begräbt er den Toten. 
Doch wenn mit dunkel gesenktem 
Gesicht er ging bisher, so grüssen 
10 aus der erledigten Kammer fortan die Brüder 
Augen, fröhlich erhobne.

In: Manuskripte 1954
Datiert: 1954    (    )

Die gefundene Tochter (F)

Nun erst, wo sie lächelt
und ausstreckt die Hand, die sie früher 
ausstreckte oft nach dem Ball, den aus dem 
Fenster ihr zuwarf der Vater, erkennt er, 
05 die floh am Tag ihrer Hochzeit, die Tochter 
im Mönch, mit dem, damit er ihn tröste, er lebte Kammer an
Kammer: 
Ins Schweigen begräbt er den Toten. 
Doch wenn mit gesenktem 
Gesicht er ging bisher, so grüssen 
10 aus der erledigten Kammer fortan die Brüder 
Augen, erhobne.

In: Manuskripte 1954
Manuskripte 1954 (alph.)
(Total: 230 )
Manuskripte 1954 (Folge)
(Total: 230 )