Synopse

(5)
Donnerstag, 25 Juni 1953    (    )

Verklärung

Die glühende Kerze, 
Fiale der Blüten, aus den brausenden Blättern 
                           (aus der brausenden Blattflut)
steigend, Fontäne der Düfte, 
ganz nah vor dem Auge verblasst sie: 
05 da fern die Kuppe des Berges, 
früher Mond, aufbrennt am Nachmittagshimmel, 
heller aufbrennt, als die schleuniger westwärts eilende Sonne: 
unter dem Weissen, das schwebt, unter dem schneeigen, hoch schwebenden // 134
Mann: (wer ists nur?) und den beiden im Abglanz leuchtenden Freunden, 
10 die da sind auf einmal. 
Dunkelt die Blume, dunkelt die Sonne: des Bergs 
Kuppe drüben allein schwebt, ein
früh aufglimmender Mond 
unter dem schneeig, wolkenstill 
15 strahlenden Mann: wer ist es? 
Erloschene Kerze. 

Im Duftgewühl wühlend …

In: Notizbuch 1952-54
Samstag, 27 Juni 1953    (    )

Der Nachmittag (A)

Fontäne der Blüten aus der brausenden Blattflut 
steigend, Fontäne der Düfte:
verblasst vor der Kuppe des Berges, 
frühem Mond, der aufbrennt am Nachmittagshimmel, 
05 heller aufbrennt als die schleuniger westwärts eilende Sonne: 
unter dem schneeig schwebenden Mann 
und den beiden aus zugewendetem Antlitz im Schweben 
wider leuchtenden Freunden, 
die von oben da sind auf einmal. 
Dunkelt die Blume, dunkelt die Sonne: des Bergs 
10 Kuppe drüben allein, 
ein früh aufglimmender Mond 
unter dem schneeig wolkenstill strahlenden Mann: wer ist es? 
steht jetzt am Himmel 
dieser erloschnen Fontänen, dieser verstummten Blattflut.

In: Manuskripte 1953
Montag, 29 Juni 1953    (    )

Der Nachmittag: Transfiguratio (B)

Fontäne der Blüten, aus der brausenden Blattflut 
steigend, Fontäne der Düfte:
erlischt vor der Kuppe des Berges, 
frühem Mond, der aufglimmt am Nachmittagshimmel, 
05 heller bald als die schleuniger niederwärts eilende Sonne: 
unter dem Mann,
der, schneeig schimmernd, still schwebt und den beiden 
aus zugewendeten Spiegeln widerleuchtenden Freunden, 
die von oben da sind auf einmal. 
10 Erlischt die Blume, die Sonne: des Bergs 
Kuppe drüben allein, 
ein früh aufglimmender Mond 
unter dem schneeig wolkenstill strahlenden Mann: wer ist es?, 
steht jetzt am Himmel 
15 dieser erloschnen Fontäne, dieser verstummten Blattflut.

In: Manuskripte 1953
Montag, 06 Juli 1953    (    )

Der Nachmittag: Transfiguratio (C)

Fontäne der Blüten, aus der brausenden Blattflut 
steigend,
erlischt vor der Kuppe des Bergs, 
frühem Mond, der aufglimmt am Nachmittagshimmel, 
05 heller bald als die schnleuniger niederwärts eilende Sonne: 
unter dem Mann, 
der, schneeig schimmernd, still schwebt und den beiden 
aus zugewendeten Spiegeln widerleuchenden Freunden, 
die von oben da sind auf einmal, 
10 erlischt die Blume, die Sonne: des Bergs 
Kuppe drüben allein, 
ein früh aufglimmender Mond 
unter dem schneeig wolkenstill schwebenden Mann: wer ist es?, 
steht jetzt am Himmel 
15 dieser erloschnen Fontäne, dieser verstummten Blattflut.

In: Manuskripte 1953
Datiert: 1953    (    )

Der Nachmittag

Fontäne der Blüten, aus der brausenden Blattflut
steigend, erlischt vor der Kuppe des Bergs,
dem frühen Mond, der aufglimmt am Nachmittagshimmel,
heller bald als die schleuniger niederwärts eilende Sonne:
05 unter dem Mann,
der, schneeig schimmernd, stillschwebt und den beiden
aus zugewendeten Spiegeln widerleuchtenden Freunden,
die von oben da sind auf einmal,
erlischt die Blume, die Sonne: des Bergs
10 Kuppe drüben allein,
früh aufglimmender Mond
unter dem schneeig wolkenstill schwebenden Mann: wer ist es?
steht jetzt am Himmel
dieser erloschnen Fontäne, dieser verstummten Blattflut.

In: Typoskripte 1953
Manuskripte 1953 (alph.)
(Total: 237 )
Manuskripte 1953 (Datum)
(Total: 237 )
Suchen: Manuskripte 1953