Synopse

(10)
Mittwoch, 19 August 1953    (    )

Wohin treibt das lose Steuer …* (a*)

Wohin treibt das lose Steuer, 
wenn den Lenker stürzt der grosse Vogel,
der vorm Monde schattend niederflog, 
ihn hinabstiess in die stumme, dunkle Wechselwoge? 
05 Während dort im Schiff die Brüder schliefen? 
Schon der Insel schlafen sie entgegen, schon 
den Kieseln, die mit Knochen glänzen, 
aller jener, die zuvor schon liefen, 
nächtens, schlafend, auf dem Strand.

In: Notizbuch 1952-54
Mittwoch, 19 August 1953    (    )

Wohin treibt das lose Steuer …* (b*)

Schnell hinweg hebt sich der Kiel // 146 
über den Lenker, den vom Steuer warf der 
grosse Vogel, der vorm Monde flog, 
schweren Flügels in die Woge, 
05 trägt die Schläfer auf den Bänken 
leise dorthin, wo des Eilands Ufer deckt 
mit dem Kies Gebein der vielen Schiffer, 
die zur Nachtzeit früher hieher fanden stumm.

In: Notizbuch 1952-54
Dienstag, 25 August 1953    (    )

Der böse Strand (A I)

Schnell hinweg, nicht achtend, treibt der Kiel 
übern Lenker, den vom Steuer warf der Vogel, 
schwer vom Monde mit den Flügeln sinkend, 
abwärts in die regsam ungerührte Woge, 
05 schnell hinweg trägt er die Schläfer auf den Bänken, 
dorthin, wo des Eilands Ufer deckt 
mit dem Kies Gebein der vielen Schiffer, 
die zur Nachtzeit früher fanden her in Stille.

In: Manuskripte 1953
Dienstag, 25 August 1953    (    )

Der böse Strand (A II)

Wenn den Lenker stiess der Schattenvogel, 
der vom Monde langsam niedersank, 
abwärts in die regsam unbewegte Woge: 
wohin treibt das lose Steuer, 
05 wenn die Rudrer auf den Bänken schlafen? 
Nahe treiben sie den Kieseln, 
die mit aller jener Knochen glänzen, 
welche eh schon liefen auf den bösen Strand in Stille.

In: Manuskripte 1953
Mittwoch, 26 August 1953    (    )

Das Riff (B I)

Schnell hinüber treibt der Kiel
übern Lenker, den vom Steuer warf der Vogel, 
– stürzend mit den Flügeln, schwer vom Mond, – 
abwärts in die dumpfe Woge, 
05 schnell hinüber trägt der Kiel die Schläfer, 
dorthin, wo erglänzen unter Kieseln 
die Gebeine aller, welche früher 
liefen auf das Riff in Wintermondesstille.

In: Manuskripte 1953
Mittwoch, 26 August 1953    (    )

Der böse Strand (B II)

Wenn den Lenker stiess der Vogel, 
der vom Monde langsam niedersank 
abwärts in die regsam unbewegte Woge: 
wohin treibt, wenn auf der Bank die Rudrer 
05 schlafen, wohin treibt das lose Steuer? 
Dort erglänzen heller in den Kieseln 
aller jener Knochen, welche früher 
liefen auf das Riff in Mondes Stille.

In: Manuskripte 1953
Freitag, 28 August 1953    (    )

Das Riff (C I)

Schnell hinüber treibt der Kiel
übern Lenker, den vom Steuer warf der Vogel 
– stürzend aus dem Mond mit schweren Flügeln – 
schweigend in die winterstille Woge, 
05 schnell hinüber trägt der Kiel die Schläfer, 
dorthin, wo erglänzen unter Kieseln 
die Gebeine jener, welche früher 
liefen auf das Riff in Mondes Winterstille.

In: Manuskripte 1953
Freitag, 04 September 1953    (    )

Das Riff (D)

Schneller, schneller treibt der Kiel
übern Lenker, den vom Steuer warf der Vogel 
– stürzend aus dem Mond mit Schattenflügeln – 
schweigend in die winterstille Woge, 
05 schneller, schneller trägt der Kiel die Schläfer 
dorthin, wo erglänzen unter Kieseln 
die Gebeine jener, welche früher 
liefen auf das Riff in Winters Mondesstille.

In: Manuskripte 1953
Samstag, 12 September 1953    (    )

Das Riff (E)

Schneller, schneller treibt der Kiel
übern Lenker, den vom Steuer warf der Vogel, 
stürzend aus dem Mond  mit starren Flügeln, 
schweigend in die winterstille Woge. 
05 Schneller, schneller trägt der Kiel die Schläfer 
auf das Riff, wo glänzen unter Kieseln 
die Gebeine jener, welche früher 
liefen auf das Riff in Winters Mondesstille.

In: Manuskripte 1953
Sonntag, 20 September 1953    (    )

Das Riff

Schneller, schneller treibt der Kiel
übern Lenker, den vom Steuer warf der Vogel,
stürzend aus dem Mond mit starren Flügeln,
schweigend in die winterstille Woge.
05 Schneller, schneller trägt der Kiel die Schläfer
auf das Riff, wo glänzen unter Kieseln
die Gebeine jener, welche früher
liefen auf das Riff in Winters Mondesstille.

In: Typoskripte 1953
Manuskripte 1953 (alph.)
(Total: 237 )
Manuskripte 1953 (Datum)
(Total: 237 )
Suchen: Manuskripte 1953