Synopse

(4)
Donnerstag, 31 Juli 1952    (    )

Wer hält den reinen Traum …* (A*)

Wer hält den reinen Traum,
der unbeschwert, ein Ballon
streift den Saum:
dort ist die Schale voll,
05 und noch von Frucht beschwert
fährt Tag dahin. – Der Baum
fängt mit den Zweigen schon
den zaudernden, den sinkenden Ballon.

In: Notizbuch 1952-54
Freitag, 01 August 1952    (    )

Der Ballon (C)

Den schwebenden, den steigenden Ballon, 
wer hält den Traum,
der aller Last entbehrt 
und streift den Saum: 
05 wo noch der Nachen voll 
und fruchtbeschwert 
fährt Tag hinweg? – Der Baum 
fängt mit den Ästen schon 
den schwankenden, den sinkenden Ballon.

In: Manuskripte 1952
Datiert: 1952    (    )

Der Ballon

Den schwebenden, den steigenden Ballon,
wer hält den Traum,
der aller Last entbehrt
und flieht zum Saum:
05 wo noch der Nachen voll
und fruchtbeschwert
fährt Tag hinweg? – Der Baum
fängt mit den Aesten schon
den schwankenden, den sinkenden Ballon.

In: Typoskripte 1952
Datiert: 1952    (    )

Der Ballon (**)

Den schwebenden, den steigenden Ballon,
wer hält den Traum,
der aller Last entbehrt
und flieht zum Saum:
05 wo noch der Nachen voll
und fruchtbeschwert
fährt Tag hinweg? – Der Baum
fängt mit den Aesten schon
den schwankenden, den sinkenden Ballon.

In: Typoskripte 1952
Manuskripte 1952 (alph.)
(Total: 95 )
Manuskripte 1952 (Datum)
(Total: 95 )
Suchen: Manuskripte 1952