Freitag, 21 Oktober 1983

Gfrörni

Meteme Gfrörni am Zeche
chantsch lang go
täubele chantsch
lang go nauggle:
05 hättisch ned gaugglet
verosse hättisch de Fuess
ned use lo plampe de Schmotzli
dä Cheusi dä cha
der ned hälfe de chantsch
10 no so mängisch zuenem
hendere tühssele chantsch
no so lislig ond liëb
goge chlöpfele a sini Töre
ond briëgge dä cha
15 der ned hälfe.

  • Besonderes:

    Erstes von 5 Gedichten

  • Zeitschrift: Tages-Anzeiger, 21.10.1983
  • Letzter Druck: Abgewandt Zugewandt 1985
  • Textart: Verse
  • Datierung: Vollständiges Datum
  • Mundart: ja
  • Signatur: D-3-a-01/s
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch
  • Identisch mit: Alemannische Gedichte 1985 (ohne Tremas)

Inhalt: Unselbständig publizierte Gedichte und Gedichtgruppen (Verstreutes)
Textträger: Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien und andere Sammelwerke
vgl. Verzeichnis der unselbständigen Publikationen

Weitere Fassungen

Blättern zurück / vor: « De Schoppe Kennst Du nicht? »
Verstreutes (alph.)
(Total: 156 )
Verstreutes (Datum)
(Total: 156 )
Suchen: Verstreutes