Samstag, 05 März 1966

HASENGEDICHTE* / IV

Streunt nicht, böse,
vorwitzige Häschen,
hier in den Büschen, hier im Gehölz.
Gappt nicht und scharrt nicht:
05 Hier sind die neun alten
Hasen begraben, die aus den wilden
Zeiten, bevor es die Reben,
bevor es das Haus gab.

Streunt nicht, böse,
10 vorwitzige Häschen,
hier in den Büschen, hier im Gehölz.
Gappt nicht und scharrt nicht.
Nur den Brombeeren ist es erlaubt,
schwarz auf die versteckten
15 Gräber zu tropfen. Nur den Schleppern
ist es erlaubt, vom Strom durch den Nebel
herüberzututen:
Die Hasen zu stören,
daß sie stöhnen und gähnen,
20 daß sie sich strecken und wälzen im Grab.

Streunt nicht, böse,
vorwitzige Häschen,
gappt nicht und scharrt nicht,
wühlt nicht im Wasen,
25 laßt ruhn in den Reben,
laßt ruhen die neun
Hasen, die alten, still im Gehölz.

  • Besonderes:

    Übertitel: HASENGEDICHTE (Aus einem Zyklus)

  • Zeitschrift: Neue Zürcher Zeitung, 5.3.1966
  • Letzter Druck: Verstreutes
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Strophen: ja
  • Zyklus: ja
  • Signatur: D-3-a-01/n
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Normal
Verstreutes (alph.)
(Total: 156 )
Verstreutes (Datum)
(Total: 156 )
Suchen: Verstreutes