Synopse

(7)
Freitag, 27 Juni 1958    (    )

Neapel (A)

Der Blitz blieb in den Wolken hängen,
sie flackern über den Arkadenhof. 
Die Lampengloriole der Madonna in der Ecke 
auch sie gibt sich nicht Mühe, zu erhellen. 
05 Die zwei Soutanen verbieten es: 
sie flattern durch ein Haustor und verdunkeln 
mit grossem Flattern den Arkadenhof. 

Die Wolken rollen leer, 
der Blitz fiel in die zwei Soutanen 
10 Von seinem Flackern flatternd, 
befehlen sie dem Hof: Bleib finster! 
befehlen sie der Gloriole: Bleib geduckt! // 01v

Geruch von Kot und nassen Windeln käme vielleicht zuhilfe. 
Doch schämt er sich und wagt nicht recht zu steigen. 

15 Die Wolken rollen leer, und die Soutanen flackern, 
gefangen ist der Blitz, und die Soutanen flattern, 
gejagt vom Blitz, durch den Arkadenhof.

In: Manuskripte 1958
Samstag, 28 Juni 1958    (    )

NeapeI: Pizzofalcone (B)

Der Mond blieb in den Wolken hängen, 
sie flackern über den Arkadenhof. 
Die Gloriole der Madonna in der Ecke 
verzichtet darauf zu erhellen den Arkadenhof.

05 Die zwei Soutanen verbieten es, 
sie flattern aus dem Haustor und verdunkeln 
mit grossem Flattern den Arkadenhof <.>

Die Wolken rollen leer, 
der Mond fiel in die zwei Soutanen. 
10 Sie flattern von seinem Flackern und befehlen der Gloriole: 
Bleib geduckt!, // 01v
befehlen: Bleib finster! dem Arkadenhof. 
(Geruch von Kot und nassen Windeln käme vielleicht zu Hilfe. 
Doch schämt er sich und wagt nicht recht zu steigen.) 

Die Wolken rollen leer, und die Soutanen flattern, 
15 gefangen ist der Mond, und die Soutanen flackern, 
gejagt vom Mond, durch den Arkadenhof.

In: Manuskripte 1958
Dienstag, 15 Juli 1958    (    )

Neapel: Pizzofalcone (C)

Der Mond blieb in den Wolken hängen, 
sie flackern über den Arkadenhof. 
Die Gloriole der Madonna in der Ecke 
verzichtet zu erhellen den Arkadenhof. 

05 Die zwei Soutanen verbietens, 
sie flattern aus dem Haustor und verdunkeln 
mit grossem Flackern den Arkadenhof. 

Die Wolken fahren leer, 
der Mond fiel in die zwei Soutanen. 
10 Sie flattern von seinem Flackern und befehlen 
der Gloriole: Bleib geduckt!, befehlen 
„Bleib finster!“ dem Arkadenhof. // 03

Geruch von Kot und nassen Windeln käme 
vielleicht zu Hilfe. 
15 Doch schämt er sich und wagt es nicht zu steigen … 

Die Wolken fahren leer, 
und die Soutanen flattern, 
gefangen ist der Mond und treibt mit Flackern 
die Soutanen über den Arkadenhof.

In: Manuskripte 1958
Dienstag, 02 September 1958    (    )

Neapel I: Pizzofalcone (D)

Der Mond blieb in den Wolken hängen,
sie flackern über den Arkadenhof. 
Die Gloriole der Madonna in der Ecke 
verzichtet zu erhellen den Arkadenhof. 

05 Die zwei Soutanen verbietens, 
sie fahren aus dem Tor, verdunkeln 
mit grossem Flattern den Arkadenhof. 

Der Mond fiel in die zwei Soutanen. 
Sie flattern von seinem Flackern und befehlen 
10 der Gloriole: ‚Bleib geduckt!‘, 
‚Bleib finster!‘ dem Arkadenhof. 

Die Wolken fahren leer, 
und die Soutanen flattern, 
gefangen ist der Mond und treibt mit Flackern 
15 die zwei Soutanen über den Arkadenhof.

In: Manuskripte 1958
Datiert: 1958    (    )

Neapel I: Pizzofalcone

Der Mond blieb in den Wolken hängen,
sie flackern über den Arkadenhof.
Die Gloriole der Madonna in der Ecke
verzichtet zu erhellen den Arkadenhof.

05 Die zwei Soutanen verbietens,
sie fahren aus dem Tor, verdunkeln
mit grossem Flattern den Arkadenhof.

Der Mond fiel in die zwei Soutanen.
Sie flattern von seinem Flackern und befehlen
10 der Gloriole: 'Bleib geduckt!',
'Bleib finster!' dem Arkadenhof.

Die Wolken fahren leer,
und die Soutanen flattern,
gefangen ist der Mond und treibt mit Flackern
15 die zwei Soutanen über den Arkadenhof.

In: Typoskripte 1958
Samstag, 07 März 1959    (    )

Neapel: Pizzofalcone

Der Mond blieb in den Wolken hängen,
sie flackern über den Arkadenhof.
Die Gloriole der Madonna in der Ecke
verzichtet zu erhellen den Arkadenhof.

05 Die zwei Soutanen verbieten's,
sie fahren aus dem Tor, verdunkeln
mit großem Flattern den Arkadenhof.

Der Mond fiel in die zwei Soutanen.
Sie flattern von seinem Flackern und befehlen
10 der Gloriole: «Bleib geduckt!»,
«Bleib finster!» dem Arkadenhof.

Die Wolken fahren leer,
und die Soutanen flattern,
gefangen ist der Mond und treibt mit Flackern
15 die zwei Soutanen über den Arkadenhof.

In: Verstreutes
Datiert: 1960    (    )

NEAPEL I: PIZZOFALCONE

Der Mond blieb in den Wolken hängen,
sie flackern über den Arkadenhof.
Die Gloriole der Madonna in der Ecke
verzichtet zu erhellen den Arkadenhof.

05 Die zwei Soutanen verbietens,
sie fahren aus dem Tor, verdunkeln
mit großem Flattern den Arkadenhof.

Der Mond fiel in die zwei Soutanen.
Sie flattern von seinem Flackern und befehlen
10 der Gloriole: ›Bleib geduckt!‹,
›Bleib finster!‹ dem Arkadenhof.

Die Wolken fahren leer,
und die Soutanen flattern,
gefangen ist der Mond und treibt mit Flackern
15 die zwei Soutanen über den Arkadenhof.

In: GEDICHTE 1960
GEDICHTE (alph.)
(Total: 46 )
GEDICHTE (Folge)
(Total: 46 )
Suchen: gedichte