DIE GRILLE

Tief in der Höhle singt die Grille ihr Lied,
zu tief, trifft nimmer die Welle, die zittert,
gespiegelt von weitem über die Wölbung der Höhle.

Zu niedrig glimmt der Grille Lied in der Höhle
05 und trifft nicht die Welle.

Zu tief sitzt die Grille,
zu tief in der Höhle und singt,
singt ihr Lied,
das niedrig glimmt und nicht trifft die Welle, die zittert.

  • Letzter Druck: GEDICHTE 1960
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Strophen: ja
  • Seite / Blatt: 21
  • Werke: Bd.1, 102
  • Textnr.: 016
  • Nachdruck: Gegengewichte. Basel 1978, S. 67
  • Priorität: Hoch

gedichte kleinTitel: GEDICHTE
Verlag: Claassen Verlag GmbH, Hamburg (1960)
Druck: Poeschel & Schulz-Schomburgk, Eschwege
Inhalt: 46 Gedichte
Textträger: Broschiertes Oktavbändchen, gelber Umschlag, 56 Ss

Vorstufen: Notizbuch 1955-57, 1957-58, 1958-61, Manuskripte 1957, 1958, 1959-60, Typoskripte 1957
Kommentar: Auslieferung: 29.3.1960; Beschreibung

Weitere Fassungen

    Änderung: Donnerstag, 20 Oktober 2016
  • Drucken
GEDICHTE (alph.)
(Total: 46 )
GEDICHTE (Folge)
(Total: 46 )
Suchen: gedichte