Synopse

(11)
Dienstag, 10 Mai 1955    (    )

Unbesonnen (A)

Heftig wirft die Rothaarige die Haustür
zu und ruft: „Warum lässt du sie immer offen, 
Du weisst doch, ich hasse den Durchzug?<“> dem Mann nach, 
der aber schon um die Ecke davonfuhr. 

05 Dafür erschreckt sie den Greis, der 
hinten im Garten den ganzen 
Morgen ganz ruhig dasass und nicht einmal 
wandte den Kopf. 

Jetzt schiesst er auf, und der 
10 Sturm steigt und treibt 
auf den Wogen vom Meer her Gewölk 
der Heuschrecken: die Glut der 
Beete erstickt, eh noch 
wieder beruhigt im Schloss 
15 die Tür liegt, die die Rothaarige zuschlug.

In: Manuskripte 1955
Freitag, 13 Mai 1955    (    )

Unbesonnen (Der Leuchtturm) (B)

Heftig wirft die Rothaarige die Haustür
zu und ruft: „Warum lässt du sie immer offen, 
Du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ dem Mann nach, 
der aber schon um die Ecke davonfuhr. 

05 Dafür erschreckt sie die Mutter, die im 
Festkleid schwer atmend im Sand liegt 
den ganzen Morgen schon und nicht einmal 
abwehrt die lose Geschichte, die der junge, 
ergebene Geck ihr diensteifrig vorliest. 

10 Wie vermöchte da der Leuchtturm zu lösen 
den Griff der duftlosen Felsen 
um die Bucht, die wir immer – 
im Ohr noch das Surren vom Flug – erst 
erkennen am perlenen Knirschen des Sands. 

15 Abzudrehn die matte 
Leuchte des Leuchtturms 
und zu lösen die Kette der duftlosen Felsen, 
die fahlgrau die Bucht würgt: 

Jetzt erst gelingts, wie die Mutter 
20 aufschiesst. Doch nun 
steigt auch der Sturm und treibt // 03
mit den Wogen vom Meer her Heuschrecken-
gewölk: die Glut der Beete 
erstickt, eh noch wieder 
25 beruhigt im Schloss 
die Tür liegt, die die Rothaarige zuschlug.

In: Manuskripte 1955
Mittwoch, 18 Mai 1955    (    )

Unbesonnen (Der Leuchtturm) (C)

Heftig wirft die Rothaarige
die Haustür zu und ruft: „Warum lässt du sie immer offen, 
Du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ dem Mann nach, 
der aber schon um die Ecke davonfuhr – 

05 Dafür erschreckt sie die Greisin, die im 
Festkleid schwer atmend im Sand sitzt, 
den ganzen Tag schon und nicht einmal 
aufsah 
Wie vermöchte da der Leuchtturm zu lösen 
10 den Griff der duftlosen Felsen 
um die entlegene Bucht, die man immer 
erst wieder erkennt am perlenen 
Knirschen des Sands, wenn es – beharrliches Würmlein – 
das Surren des Anflugs im Ohr endlich durchdringt. 

15 Die schlaflos ermüdete 
Leuchte des Leuchtturms 
abzudrehn und zu lösen die Kette 
der duftlosen Felsen: 
die gräulich die Bucht würgt: 

20 Jetzt erst gelingts, 
wie die Greisin aufschreckt und der Sturm 
steigt und mit der Woge 
vom Meer her Heuschreckengewölk treibt: // 05
die Glut der Beete, im Garten 
25 verborgen geduldet, ist schon erstickt, 
bevor der Flügel, den die Rothaarige zuwarf, 
im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Donnerstag, 23 Juni 1955    (    )

Unbesonnen (D)

Die Rothaarige wirft
die Haustür zu und ruft, „Warum lässt du sie offen,
du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ dem Auto nach 
worin der Mann eben davonfuhr. 

05 Dafür erschreckt sie die Mutter, 
die im Festkleid den ganzen Tag schon im Sand sitzt 
und schwer atmet, weil es dem Leuchtturm 
nicht gelingt den Griff der duftlosen Felsen 
zu lösen um die entlegene Bucht, die man immer 
10 am perlenen Knirschen des Sands erst wieder erkennt, 
wenn es – beharrliches Würmlein – 
das Rauschen im Ohr endlich durchdringt. 

Das schlaflose (starre) Auge des Leuchtturms 
abzudrehn und zu lösen 
15 den Griff der Felsen, 
der reglos die Bucht würgt: 

jetzt erst gelingts, 
wie die Mutter aufschreckt und der Sturm 
steigt und mit der Woge 
20 vom Meer her Heuschreckengewölk treibt: // 07

Die Glut der wenigen Beete, im Garten 
immer verborgen geduldet, ist schon erstickt, 
bevor der Flügel, den die 
Rothaarige zuwarf, 
25 im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Freitag, 24 Juni 1955    (    )

Unbesonnen (E)

Die Rothaarige wirft
die Haustür zu und ruft „Warum lässt du sie offen,
du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ dem Auto nach, 
worin der Mann eben davonfährt. 

05 Dafür erschreckt sie die Greisin, 
die im Festkleid den ganzen Tag schon im Sand sitzt 
und schwer atmet, weil es dem Leuchtturm 
nicht gelingt den Griff der reglosen Felsen 
zu lösen von der entlegenen Bucht, die man immer 
10 erst wieder am perlenen Knirschen des Sandes erkennt, 
wenn es, beharrliches Würmlein, 
das Rauschen im Ohr endlich durchdringt. 

Das starre Auge des Leuchtturms 
abzudrehn und zu lösen 
15 den Griff der Felsen, 
der reglos die Bucht würgt: 

Jetzt erst gelingt es, 
wie die Greisin aufschreckt und der Sturm 
steigt und mit der Woge 
20 vom Meer her Heuschreckengewölk treibt; // 09

die Glut der Beete, im Garten 
immer verborgen geduldet, ist schon erstickt, 
bevor der Flügel, den die 
Rothaarige zuwarf, 
25 im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Donnerstag, 07 Juli 1955    (    )

Unbesonnen (F)

Die Rothaarige wirft
die Haustür zu und ruft „Warum lässt du sie offen,
du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ dem Mann nach, 
der eben im Auto davonfährt. 

05 Dafür erschreckt sie die Greisin, 
die im Festkleid den ganzen Tag schon im Sand 
sitzt und schwer atmet, weil es 
dem Leuchtturm nicht gelingt den Griff der 
Felsen zu lösen von der entlegenen Bucht, 
10 die man immer erst wieder am perlenen Knirschen des Sandes 
erkennt, wenn es, beharrlicher 
Wurm, das Rauschen im Ohr endlich durchdringt. 

Wegzudrehen das Auge 
des Leuchtturms und den Griff 
15 der Felsen zu lösen, 
der reglos die Bucht erwürgt: 
jetzt erst gelingt es 
wie die Greisin aufschreckt und der Sturm 
steigt und mit der Woge 
20 vom Meer her Heuschreckengewölk treibt. // 11

Die Glut der Beete im Garten, immer 
verborgen geduldet, ist schon erstickt, 
bevor der Flügel, den die 
Rathaarige zuwarf, 
25 im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Dienstag, 12 Juli 1955    (    )

Unbesonnen (G)

Die Rothaarige wirft die Haustür zu und ruft: 
„Warum lässt du sie offen, du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ 
dem Mann nach, der eben im Auto davonfährt. 

Dafür erschreckt sie die Greisin, 
05 die im Festkleid den ganzen Tag schon im Sand sitzt und schwer atmet, 
weil es dem Leuchtturm nicht gelingt, 
den Griff der Felsen zu lösen von der entlegenen Bucht, 
die man immer erst wieder am perlenen Knirschen des Sands erkennt, 
wenn es, beharrlicher Wurm, endlich das Rauschen im Ohr durchdringt. 

10 Wegzudrehen das Auge des Leuchtturms und den Griff der Felsen zu 
lösen, der reglos die Bucht würgt: jetzt erst gelingt es, 
wie die Greisin aufschreckt und der Sturm steigt und mit der Woge 
vom Meer her Heuschreckengewölk treibt. 

Die Glut der Beete, im Garten immer verborgen geduldet, ist schon 
erstickt, 
bevor der Flügel, den die Rothaarige zuwarf, im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Dienstag, 12 Juli 1955    (    )

Unbesonnen (H)

Die Rothaarige wirft die Haustür zu und ruft: 
„Warum lässt du sie offen, du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ 
dem Mann nach, der eben im Auto davonfährt. 

Dafür erschreckt sie die Greisin, 
05 die im Festkleid den ganzen Tag schon im Sand sitzt und schwer atmet, 
weil es dem Leuchtturm nicht gelingt, den Griff der Felsen zu lösen 
von der entlegenen Bucht, 
die man immer erst wieder am perlenen Knirschen des Sands erkennt, 
wenn es, beharrlicher Wurm, endlich das Rauschen im Ohr durchdringt. 

Wegzudrehn das Auge des Leuchtturms und den Griff der Felsen zu 
lösen, der reglos die Bucht würgt: 
10 jetzt erst gelingt es, wie die Greisin aufschreckt und der Sturm steigt 
und vom Meer her mit der Woge Heuschreckengewölk treibt. 

Die Glut der Beete, im Garten immer verborgen geduldet, ist schon 
erstickt, 
bevor der Flügel, den die Rothaarige zuwarf, im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Datiert: 1955    (    )

Unbesonnen (J)

Die Rothaarige wirft die Haustür zu und ruft: 
„Warum lässt du sie offen, du weisst doch, ich hasse den Durchzug?“ 
dem Mann nach, der eben im Auto davonfuhr. 

Dafür erschreckt sie die Greisin, 
05 die den ganzen Tag schon im Sand sitzt und schwer atmet, 
weil es dem Leuchtturm nicht gelingt, den Griff der Felsen um die 
entlegene Bucht zu lösen: 
man erkennt sie immer erst wieder am perlenen Knirschen des Sands, 
wenn der beharrliche Wurm durch das Rauschen endlich ins Ohr dringt. 

Das Auge des Leuchtturms wegzudrehn und den Griff der Felsen, der 
reglos die Bucht würgt, zu lösen: 
10 jetzt erst gelingt es, wenn die Greisin aufschreckt  
und der Sturm  steigt und vom Meer her Heuschreckengewölk treibt. 

Die Glut der Beete, im Garten geduldet, ist schon erstickt, 
bevor der Flügel, den die Rothaarige zuwarf, im Nest nicht mehr zittert.

In: Manuskripte 1955
Datiert: 1955    (    )

Unbesonnen (K)

Die Rothaarige wirft die Haustür zu und ruft: 
"Warum lässt du sie offen, du weisst doch, ich hasse den Durchzug?"
dem Mann nach, der eben im Auto davonfuhr. 

Dafür erschreckt sie die Greisin, 
05 die den ganzen Tag schon im Sand sitzt und schwer atmet, 
weil es dem Leuchtturm nicht gelingt, den Griff der Felsen von der 
Bucht zu lösen: 
man erkennt die entlegene immer erst wieder am perlenen
Knirschen des Sands, 
wenn der beharrliche Wurm endlich durch das Rauschen ins Ohr dringt. 

Das Auge des Leuchtturms wegzudrehn und den Griff der Felsen, der 
reglos die Bucht würgt, zu lösen: 
10 jetzt erst gelingt es, wenn die Greisin aufschrickt
und der Sturm steigt und vom Meer her Heuschreckengewölk treibt. 

Die Glut der Beete, im Garten geduldet, ist schon erstickt, 
bevor der Flügel, den die Rothaarige zuwarf, nicht mehr im Nest zittert.

In: Manuskripte 1955
Datiert: 1957    (    )

UNBESONNEN

Die Rothaarige wirft die Haustür zu und ruft:
«Warum läßt du sie offen, du weißt doch, ich hasse den
Durchzug?»
dem Mann nach, der eben im Auto davonfuhr.

Dafür erschreckt sie die Greisin,
05 die den ganzen Tag schon im Sand sitzt und schwer atmet,
weil, den Griff der Felsen von der Bucht zu lösen, dem Leuchtturm
nicht gelingt:
man erkennt die entlegene immer erst wieder am perlenen
Knirschen des Sands,
wenn der beharrliche Wurm endlich durch das Rauschen ins Ohr
dringt.

Das Auge des Leuchtturms wegzudrehen und den Griff der Felsen,
der reglos die Bucht würgt, zu lösen:
10 jetzt erst gelingt es, wenn die Greisin aufschrickt
und der Sturm steigt und vom Meer her Heuschreckengewölk
treibt.

Die Glut der Beete, im Garten geduldet, ist schon erstickt,
bevor der Flügel, den die Rothaarige zuwarf, im Nest nicht mehr
zittert.

In: Die verwandelten Schiffe 1957
Die verwandelten Schiffe (alph.)
(Total: 49 ) Die verwandelten Schiffe (Start)
Die verwandelten Schiffe (Folge)
(Total: 49 )
Suchen: Die verwandelten Schiffe