Montag, 01 März 1954

Auf der Insel gehn die gestrandeten Schiffer …*

Auf der Insel gehn die gestrandeten Schiffer.
Sie aber schweigt und ist schön inmitten des Meeres,
ob auch jene rufen klüftiger Berge
Wirrsal und wüste Wildnis der Herkunft und gehn doch
05 heut im Garten der Götter: ihnen ist Duft
von den Bäumen, Gesang der Zikaden und das
hohe Rauschen der Flut nur Elend, solange
ruhlos bleibt ihre Seele und das Gewaltige
will, nicht wissend das Glück der reinen Beschauung:
10 Ruhe im Einklang des Meers mit dem Himmel und den
Quellen des waldigen Bergs, wo das Ganze tönt.

Weitere Informationen

  • Zeitschrift: Hortulus 4 (1954), H. 1 (März), S. 16
  • Letzter Druck: Verstreutes
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch
Blättern zurück / vor: « Die Wespen Der Baum »
Verstreutes (alph.)
(Total: 151 )
Verstreutes (Datum)
(Total: 151 )
Suchen: Verstreutes