MIRACULA STI. MARCI IV

Die Tauben
steigen vom Platz
auf und gurren und wundern
sich mit wirrem Flügeln, warum
05 einer, der nicht einmal Flügel
hat, nicht bleibt auf dem Platz und sie füttert.
Warum er steigt auf Gerüste und baut
Türme.

Sie bedenken nicht, daß für Maurer
10 Türme zu bauen sich lohnt, fehl
zu treten, zu stürzen. Am Schopf
faßt sie die Hand des Luftgängers,
des heiligen Markus und legt
sie sacht hin auf den Balken.

15 Der Schopf schmerzt nachher noch lang.
Und die Tauben
gurren und wundern
sich mit wirrem Flügeln. Sie sehen
den Luftgänger nicht, den heiligen Markus. Der Maurer
20 sieht ihn auch nicht. Aber
er hält sich erschrocken am Balken
und froh: Sein Schopf schmerzt.

Weitere Informationen

  • Letzter Druck: GEDICHTE 1960
  • Textart: Verse
  • Endfassung: ja
  • Strophen: ja
  • Seite / Blatt: 32
  • Werke: Bd.1, 113
  • Textnr.: 027
  • Priorität: Hoch

Weitere Fassungen

    Änderung: Freitag, 03 Februar 2017
  • Drucken
GEDICHTE (alph.)
(Total: 46 )
GEDICHTE (Folge)
(Total: 46 )
Suchen: gedichte